Die Wissenschaft des Rasierens

Tipps für die Gesichtsrasur: Die Wissenschaft hinter dem Rasieren

Tipps für die Gesichtsrasur: Die Wissenschaft hinter dem Rasieren

Eine perfekte Rasur:

Deine tägliche Routine beim Rasieren scheint einfach zu sein. Einschäumen. Gesicht rasieren, abspülen und am Ende das perfekte Ergebnis erwarten.

Aber perfekte Ergebnisse sind nicht so leicht zu erzielen, oder? Rasurbrand, Hautirritationen, Schnittverletzungen, ausgelassene Haare – es kann viel schiefgehen, wodurch aus deinem morgendlichen Rasierritual schnell eine lästige Angelegenheit werden kann.

Jedoch können viele dieser Missgeschicke minimiert oder vermieden werden, wenn du dich richtig vorbereitest, die richtigen Hilfsmittel verwendest und dich an die folgenden fünf einfachen Schritte hältst.

shaving man

Schritt 1: Gesicht waschen

Beginne damit, dein Gesicht mit einer milden Reinigungsmilch zu waschen.

Eine perfekte Rasur setzt eine saubere Oberfläche voraus. Dabei werden überschüssige Hautöle, Schmutz und abgestorbene Haut entfernt. Das Waschen deines Gesichts hydratisiert deine Barthaare, macht sie weich und mindert somit den Kraftaufwand, der beim Rasieren notwendig ist.

gillette skinguard sensitive foam

Schritt 2: Einschäumen

Trag als Nächstes deinen bevorzugten Rasierschaum oder dein Lieblingsgel auf. Dadurch kann der Rasierer bei weniger Reibung besser gleiten. Rasiercreme hilft dabei, dein Gesicht vor Schnittverletzungen und Hautirritationen zu schützen.

Schritt 3: Rasieren – mit einem modernen Rasierer mit Mehrfachklingen

Das Rasieren mit einem modernen Rasierer mit Mehrfachklingen – z. B. einem der Rasierer aus der Gillette Fusion5™ Familie – ist notwendig, wenn du das perfekte Ergebnis erzielen möchtest. Bei der Auswahl deines Rasierers solltest du auf einen Rasierer mit beweglichem Handgriff, federnd gelagerten Mehrfachklingen, einem schwenkbaren Kopf, einem Präzisionstrimmer an der Rasierkopfrückseite und Gleitstreifen achten.

Es ist auch wichtig, an die richtige Rasiererpflege zu denken, denn sie ist wichtig für ein perfektes Ergebnis. Schmutzige oder alte, verbrauchte Rasierer erhöhen das Risiko von Schnittverletzungen und Hautirritationen. Wenn dein Rasierer immer noch in gutem Zustand ist, solltest du für die einzelnen Züge nicht viel Kraft aufwenden müssen. Leichte, glatte Züge sollten dann reichen – lass den Rasierer für dich arbeiten. Falls das mit deinem aktuellen Rasierer nicht mehr geht, ist es vielleicht an der Zeit, die Klingen auszutauschen.

Schritt 4: Rasierer abspülen

Schon beim Rasieren solltest du die Klingen häufig abspülen und dadurch von Haaren, Haut und angestautem Rasiergel befreien. Vergiss dabei nicht, die richtigen Reinigungstechniken zu befolgen und den Rasierer niemals gegen den Waschbeckenrand zu schlagen, denn dadurch können seine präzise konzipierten Kleinteile beschädigt werden.

Wenn du mit dem Rasieren fertig bist, spüle dein Gesicht gründlich ab, um es von Rasiergel oder -schaum zu befreien.

freshly shaven man

Schritt 5: Gesicht mit Feuchtigkeit versorgen

Schütze deine empfindliche Gesichtshaut und verbessere dein Rasiererlebnis mit einem Aftershave-Balsam oder einer Feuchtigkeitscreme. Die Versorgung der Haut mit Feuchtigkeit nach der Rasur rehydriert und beruhigt die Haut und schützt sie so den Tag über.

Je besser deine Vorbereitung und Ausführung, umso besser ist das Rasierergebnis. Gillette Rasiergels und -schäume, zusammen mit Gillettes modernen Rasierern. Konzipiert für die perfekte Rasur.

Keine Tags vorhanden



Gillette Editor

Gillette Editor

Autor und Experte