Die Wissenschaft des Rasierens

Tipps zum Verhindern von Schnittverletzungen beim Rasieren

Der Mythos bei Schnittverletzungen


Viele tendieren dazu, Männer, die sich beim Rasieren schneiden, für unbeholfen und nicht sorgfältig genug zu halten. Das stimmt so nicht.

Männer, die sich beim Rasieren Schnittverletzungen zuziehen, versuchen oft zu sehr, eine äußerst gründliche Rasur zu bekommen.

Sie wenden häufig zu viel Anpressdruck an, wenn sie den Rasierer über die Haut ziehen, in dem Glauben, so ein besseres Ergebnis zu erzielen.

Gillettes moderne Technologie verteilt den Anpressdruck und hilft dabei, Schnittverletzungen zu vermeiden.

Rasierer mit Gelenken helfen beim Vermeiden von Schnittverletzungen

Wie die Klingen deines Rasierers mit der Haut und den Haaren während der Rasur interagieren, hängt von ihrem Aufbau ab.

razor pressure when used correctly

Der Anpressdruck auf deine Klingen beim Rasieren führt zum Aufwellen der darunterliegenden Haut.

razor pressure on skin

Ein Rasierer mit einem mittig montierten Griff überträgt den gesamten Druck direkt auf die Klingen, wodurch die Wahrscheinlichkeit von Schnittverletzungen steigt. Der vorne schwenkbare Griff – wie jener, der bei vielen Gillette Rasierern wie dem Mach3 und Fusion5™ verwendet wird – überträgt die Kraft weg von den Klingen und hin zu den Mikrolamellen.

Außerdem verteilt sich bei Rasierern mit Mehrfachklingen der Anpressdruck von deiner Hand gleichmäßiger auf deine Haut.

razor blades closeup

Mehr Klingen im Rasierkopf verteilen bei richtigem Abstand den Druck gleichmäßiger auf den Klingenbereich, wodurch sich die Haut weniger aufwellt. Das Ergebnis: geringeres Risiko von Schnittverletzungen.

Beispielsweise verringert ein Rasierkopf mit fünf Klingen (z. B. der eines Gillette Fusion5 ProShield das Aufwellen der Haut um mehr als 30 % im Vergleich zu einem Rasierkopf mit drei Klingen wie dem Gillette Mach3).

Weniger Aufwellen bedeutet eine glattere Hautoberfläche. Somit wird die Rasur gründlicher und angenehmer und die Wahrscheinlichkeit von Schnittverletzungen nimmt ab.

Verhindern von Schnittverletzungen

Um das Risiko zu minimieren, sich beim Rasieren zu schneiden, benötigt man zunächst den richtigen Rasierer.

Die Gillette Fusion5 Produktfamilie hat verschiedene Funktionen, die ideal dafür sind, einen Beitrag bei der Verhinderung von Schnittverletzungen zu leisten:

◾ Vorne montierter Gelenkgriff zum Übertragen des Anpressdrucks weg von den Rasierklingen. (Auch bei Mach3.)
◾ Rasierkopf mit fünf Klingen zum gleichmäßigeren Verteilen des Drucks auf die Haut.
◾ Präzisionsklingen
◾ Skin Guards aus Mikrolamellen die Haut sanft dehnen, um die Oberfläche zu glätten
◾ Ein oder mehrere Lubra-Streifen, die helfen, deine Haut beim Rasieren zu schützen

Der richtige Rasierer, gepaart mit einer hochwertigen Rasiercreme, kann die Wahrscheinlichkeit senken, dass du dich beim Rasieren schneidest.

Keine Tags vorhanden



Gillette Editor

Gillette Editor

Autor und Experte