Rasur-Tipps

Rasierrichtung: In welche Richtung rasieren?

Rasierrichtung: In welche Richtung rasieren?

In welche Richtung sollte ich mich rasieren? Das ist eine der Fragen, die am häufigsten zum Thema Rasieren gestellt werden. Wenn man in Wuchsrichtung also mit dem Strich rasiert, lassen sich Hautirritationen vermeiden.

Manchmal gelingt die Rasur dann aber nicht so gründlich und glatt, wie man es gerne möchte.
Eine Glattrasur funktioniert aber auch auf die sanfte Art und ohne Rasurbrand. Dafür brauchst
Du nur die richtigen Produkte, wie den Gillette Fusion5 Rasierer, eine ordentliche Technik und
gute Pflege vor und nach dem Rasieren.

Sollte ich gegen den Strich rasieren?

Du hast sicherlich bereits gehört, dass die Rasur gegen den Strich nicht ganz einfach ist. Man muss aber auch kein Experte sein, um die richtige Technik hinzubekommen. Mache Dir also keine Sorgen, wir zeigen Dir, wie Du richtig gegen den Strich rasierst, ohne Dich zu verletzen.

So rasiert man gegen den Strich

Hier unsere Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie Du gegen den Strich rasierst und gleichzeitig
Hautirritationen minimieren kannst:

1. Finde heraus, in welche Richtung Dein Haar wächst

Als erstes musst Du die Wuchsrichtung Deiner Barthaare herausfinden. Haare wachsen auf
dem ganzen Gesicht in verschiedene Richtungen. Du kannst aber ganz einfach herausfinden, in
welche Richtung sie sich jeweils bewegen: Streiche mit Deiner Hand oder einer Kreditkarte über
Dein Gesicht. Die Richtung, in der Du einen Widerstand spürst, ist gegen den Strich.

2. Bereite Deine Haut vor

Sobald Du die Haarwuchsrichtung kennst, kannst Du mit der Vorbereitung der Haut starten.
Wenn Deine Barthaare hart sind, musst Du Deine Haut für mindestens drei Minuten befeuchten,
am Besten unter einer heißen Dusche oder mit einem heißen Handtuch. Die Feuchtigkeit
macht die Barthaare weicher und die Kraft, die zum Rasieren der Haare nötig ist, kann um
bis zu 70% reduziert werden. Das bedeutet wiederum weniger Reibung, sodass
Rasurbrand verhindert werden kann.

3. Rasiergel auftragen

Als nächstes musst Du ein hochwertiges Rasiergel auftragen, wie z. B. das Fusion5™ Ultra
Sensitive Rasiergel. Damit kannst Du Dich vor Kratzern und Schnitten schützen. Das Barthaar
wird zudem schön weich, was eine angenehmere und gründlichere Rasur ermöglicht. Denke
dran, auch während der Rasur Rasiergel neu aufzutragen und spüle die Rasierklinge alle
paar Züge ab. Ansonsten verhindern die angesammelten Barthaare eine gründliche
Rasur.

4. Auswahl des Rasierers

Dein Hauttyp sollte die Wahl Deines Rasierers bestimmen. Als Mitglied des Gillette Clubs findest Du genau den richtigen Rasierer für Deinen Hauttyp und Rasierroutine. leichzeitig erhältst Du als Clubmitglied exklusive Sonderangebote und kannst dauerhaft Geld für Rasierklingen sparen. Egal, für welchen Rasierer Du Dich entscheidest: am wichtigsten ist es, die Rasierklingen scharf
und sauber zu halten.

5. Arbeite an Deiner Rasier-Technik

Rasierprofis werden Dir sagen, dass für eine Glattrasur ganz bestimmte Techniken angewandt
werden müssen. Die folgende dreistufige Methode kann mit verschiedenen Arten von Rasierern
genutzt werden:

· In die Haarwuchsrichtung rasieren
· Horizontal rasieren (von links nach rechts oder rechts nach links)
· Gegen die Haarwuchsrichtung rasieren

Folge diesen drei Rasierschritten für ein makelloses und glattes Ergebnis! Lasse Dir Dabei Zeit
und achte auf leichte und sanfte Rasierstriche. Druck macht die Rasur nicht besser und
kann zudem zu Hautirritationen führen.

6. Hautpflege nach der Rasur gegen den StrichSelbst wenn

Du alle Schritte genau befolgst, kann es bei einer Glattrasur zu Hautrötungen kommen. Daher ist es wichtig, die Haut vor und nach der Rasur zu pflegen. Spüle das Gesicht nach dem Rasieren mit kaltem Wasser ab und trockne die Haut mit einem weichen Handtuch.

Nutze dann einen After-Shave-Balsam oder eine Feuchtigkeitscreme, damit die Haut beruhigt
und mit Feuchtigkeit versorgt wird.

Eine einfache Anleitung für die perfekte Glattrasur hast Du nun. Noch mehr Profi-Tipps zum
Rasieren und Stylen der Barthaare findest Du in unserem Blog.



Gillette Editor

Gillette Editor

Autor und Experte