Bart-Styles: Von der klassischen Bartfrisur zum Trendsetter

Die 5 besten Bart Styles für runde Gesichter

Ob ein Bart gut aussieht oder nicht, liegt an verschiedenen Faktoren. Klar, es gibt verschiedene Bart-Trends, auch die Beschaffenheit der Barthaare spielt eine Rolle, ganz zentral ist aber die Gesichtsform.

Männern mit ovalem oder eckigem Gesicht stehen andere Bärte als Männern mit rundem Gesicht. Wenn Du zu letzteren gehörst, solltest Du Dir diese 5 Bart-Styles genauer anschauen, denn mit ihnen kannst Du Dein rundes Gesicht kantiger wirken lassen.

Koteletten Bart

Kein geringerer als Elvis himself hat sie berühmt gemacht: Koteletten. Ob er sie einfach nur cool fand oder ob er damit gezielt sein eher rundliches Gesicht weniger rund erscheinen lassen wollte, werden wir wohl nie erfahren. Gewirkt hat es auf jeden Fall.

Koteletten sind in der heutigen Zeit zwar selten zu sehen, sie sind also definitiv ein Statement, aber dafür geben sie dem Gesicht Konturen und lassen rundliche Gesichter länglicher wirken. Sie sind außerdem für all diejenigen interessant, die eher unregelmäßigen Bartwuchs haben.

Dafür einfach die Barthaare unterhalb der Schläfen stehen bzw. wachsen lassen und den Rest des Gesichtes glatt rasieren – und zwar jeden Tag! Achte zudem darauf, dass die linke und rechte Seite komplett symmetrisch sind!

Eine detaillierte Styling-Anleitung findest Du hier.

Balbo

Die Form des Balbo erinnert an ein Dreieck. Er besteht aus einem Chinstrap und einem Oberlippenbart, die auch miteinander verbunden sein können. Mit dem Chinstrap kannst Du Deine Kieferpartie hervorheben oder, je nach Verlauf des Chinstrap, selbst definieren. Auf diese Weise kannst Du Konturen in Dein Gesicht bringen und es kantiger wirken lassen. Der Oberlippenbart lenkt den Fokus zudem auf die Mitte des Gesichtes.

Beim Balbo wird der Großteil des Bartes rasiert, Du musst also täglich die Klinge anlegen. Die Konturen kannst Du am besten mit dem KCG Style Master nachziehen.

Eine detaillierte Styling-Anleitung findest Du hier.

Van-Dyke-Bart

Der Van-Dyke-Bart wirkt auf den ersten Blick vielleicht ein bisschen versnobt, dabei erfreut er sich beispielsweise unter Hollywoods Schauspiel-Elite großer Beliebtheit. Er besteht aus einem gezwirbelten Oberlippen- und einem Kinnbart. Der Oberlippenbart sollte lang genug sein, damit Du die Seiten mit Bartwachs in Form bringen kannst. Je prägnanter der Kinnbart, desto schmaler lässt er Dein Gesicht wirken. Zu lang oder breit sollte er auch nicht werden, denn sonst kann der Van-Dyke-Bart ungepflegt aussehen. Auch hier musst Du Dich jeden Tag rasieren und die Konturen regelmäßig nachziehen.

Eine detaillierte Styling-Anleitung findest Du hier.

Henriquatre

Ein wahrhaft königlicher Bart – benannt nach Heinrich IV. von Frankreich, denn der trug seinen Bart ringförmig um den Mund herum. Der Henriquatre besteht also aus Oberlippen- und Kinnbart, die miteinander verbunden sind. Tragen können ihn daher nur Männer, die genügend Haare rund um die Mundpartie haben.

Wangen und Hals musst Du jeden Tag gründlich rasieren und am Bart selbst sehr akkurat arbeiten, denn die linke und die rechte Seite müssen komplett identisch sein. Am besten gelingt Dir das mit dem KCG Style Master.

Eine detaillierte Styling-Anleitung findest Du hier.

Kinnbart

Haare am Kinn haben bei den letzten drei Bärten schon eine entscheidende Rolle gespielt, denn mit ihnen betonst Du die Längsachse Deines Gesichts und streckst es visuell in die Länge, was es wiederum schmaler wirken lässt. Das gilt natürlich auch für den einfachen Kinnbart. Schon ein paar Millimeter Länge reichen aus, aber je länger Du Deinen Bart wachsen lässt, desto größer ist der Effekt. Das solltest Du aber nur machen, wenn Dein Bart auch dicht genug ist. Den Rest des Gesichtes und den Hals täglich rasieren und bei den Konturen exakt arbeiten. Hier empfiehlt sich transparentes Rasiergel.

Eine detaillierte Styling-Anleitung findest Du hier.

Der passende Bart hat also einen großen Einfluss darauf, wie die Menschen um Dich herum Dich wahrnehmen. Egal für welchen Bart-Style Du Dich entscheidest, vergiss nicht, ihn zu pflegen. Regelmäßiges Waschen mit Bartshampoo reinigt Bart und die Haut darunter. Bartöl hält die Haare geschmeidig und pflegt Dein Gesicht.



The Lins

The Lins

The Lins

Der Blog The Lins verbindet Themen aus den Bereichen Fashion, Lifestyle und Travel mit Design in all seinen Ausprägungen und richtet sich an Männer, die sich in den üblichen deutschen Männer-Zeitschriften nicht wiederfinden. Hinter The Lins stehen Frank Lin, studierter Mode-Designer und für alles Visuelle verantwortlich, und Philipp Kleiber, Historiker und Politikwissenschaftler.