Zum Inhalt springen
Bart flechten Anleitung: Wie man einen Bart wie ein Profi flechtet

Bart flechten Anleitung: Wie man einen Bart wie ein Profi flechtet

Einen Bart zu flechten ist mehr als nur ein trendiger Style - es ist eine Möglichkeit, Deine einzigartige Persönlichkeit auszudrücken und Deine Fähigkeiten in der Bartpflege unter Beweis zu stellen. Egal, ob Du ein Anfänger bist oder Deine Fähigkeiten verbessern möchtest, Gillette hilft Dir Schritt für Schritt durch den Prozess. In dieser umfassenden Pflegeanleitung erfährst Du alles, was du über das Flechten Deines Bartes wissen musst - von der Vorbereitung bis zum letzten Schliff. Mach Dich bereit, mit deinem perfekt geflochtenen Bart alle Blicke auf Dich zu ziehen!

Den Bart vorbereiten:

Bevor Du in die Welt des Bartflechtens eintauchst, musst Du sicherstellen, dass Dein Bart sauber, trocken und frei von Verfilzungen ist. Wasche Deinen Bart zunächst mit einem milden Bartwaschmittel, gefolgt von einem Bartweichmacher und einem Bartöl, um das Haar zu pflegen und geschmeidig zu machen. Die King C. Gillette Beard Feuchtigkeitspflege ist die beste Lösung für einen gesunden und gepflegten Bart.

Den Bart vorbereiten

Deinen Flechtstyle herausfinden:

Nachdem Du Deinen Bart vorbereitet hast, ist es an der Zeit, einen Flechtstil zu wählen, der Dir gefällt. Es gibt verschiedene Bartflechtstile, mit denen Du experimentieren kannst, z. B. ein einfacher Bart Zopf, doppelte Zöpfe auf jeder Seite oder kompliziertere Muster für erfahrene Flechter. Jeder Stil bietet einen einzigartigen Look, also wähle den Stil, der zu Deiner Persönlichkeit und Deinen Pflegezielen passt.

Deinen Flechtstyle herausfinden

Schritt für Schritt: Haare flechten für den Mann:

1

Teile Deinen Bart

Unterteile Deinen Bart mit einem Kamm oder Deinen Fingern in Abschnitte, je nachdem, für welchen Stil Du Dich entscheidest. Für einen einfachen Zopf teile ihn in drei gleich große Abschnitte.

Für einen doppelten Zopf im Bart unterteilst Du ihn in sechs Abschnitte, drei auf jeder Seite.
2

Beginne mit dem Flechten

Halte das linke Teil mit der linken Hand, das mittlere Teil mit Daumen und Zeigefinger der rechten Hand und das rechte Teil mit der rechten Hand. Kreuze den rechten Teil über den mittleren Teil und bringe ihn in die Mitte. Dann kreuze das linke Teilstück über das neue mittlere Teilstück und bringe es in die Mitte. Wiederhole diesen Vorgang abwechselnd auf beiden Seiten, bis Du das Ende des Bartes erreicht hast.

Einfacher Zopf: Ein einfacher Bart Zopf kann auch bei einem kürzeren Bart sehr gut aussehen. Beginne am Kinn und flechte einen kleinen Teil des Bartes bis zur Hälfte, fixiere ihn mit einem Haargummi und lasse den Rest ungeflochten. So entsteht die Illusion eines längeren Bartes.

Seitliche Zöpfe: Wenn dein Bart an den Seiten etwas länger ist, kannst du versuchen, ihn zu flechten. Fange einfach an den Koteletten an und flechte kleine Zöpfe an jeder Seite, um Deinen kurzen Bart etwas aufzupeppen.
3

Befestige den Zopf

Wenn Du die gesamte Länge Deines Bartes geflochten hast, verwende ein kleines Gummiband oder einen Haargummi, um das Ende des Zopfes zu fixieren.

Achte darauf, dass es fest genug sitzt, um den Zopf im Bart zu fixieren, indem Du das Band ein paar Mal um den Zopf wickelst. Wenn Du mehrere Zöpfe flechtest, wiederholst Du die Schritte zwei und drei für jeden Teil Deines Bartes.
4

Der letzte Schliff

Um den gewünschten Look zu erzielen, musst Du Deinem Bart Zopf noch den letzten Schliff geben. Für einen rustikalen, ungepflegten Look ziehst Du den Zopf im Bart an einigen Stellen vorsichtig nach außen, damit er voller aussieht. Wenn Du einen glatten, polierten Stil bevorzugst, kannst Du eine kleine Menge Bartbalsam auftragen, z. B. King C. Gillette Beard Balm von Gillette auftragen, um fliegende Haare zu bändigen und Deinen Bart zum Glänzen zu bringen.

Geflochtene Bartstile und wie du sie kreierst:

Geflochtene Bartstile und wie du sie kreierst
1

Wikingerzopf:

Der Wikingerzopf ist ein klassischer und mutiger Look, der Stärke und Männlichkeit ausstrahlt. Für diesen Look teile Deinen Bart in drei Strähnen. Flechte jede Strähne fest von der Wurzel bis zur Spitze. Wenn alle drei Strähnen geflochten sind, bindest Du sie zusammen und fixierst sie mit einem Haargummi oder einem Bartband.
2

Französischer Zopf:

Der französische Zopf ist eine vielseitige Frisur, die Deinem Bart Eleganz verleiht. Beginne damit, Deinen Bart oben am Kinn in drei Strähnen zu teilen.

Flechte die rechte Strähne über die mittlere und die linke über die neue mittlere Strähne. Fahre mit diesem Flechtmuster fort und füge nach und nach von jeder Seite mehr Barthaare hinzu, bis du am Ende angelangt bist. Befestige den Zopf mit einem Haargummi.
3

Fischgreten-Zopf

Der Fischgreten-Zopf ist ein einzigartiger und komplizierter Stil, der einen visuell beeindruckenden Effekt erzeugt. Teile Deinen Bart in zwei gleiche Abschnitte. Nimm eine kleine Strähne vom äußeren Rand des linken Abschnitts und kreuze sie, um sie mit dem rechten Abschnitt zu verbinden. Wiederhole diesen Vorgang abwechselnd auf beiden Seiten, bis du das Ende Deines Bartes erreichst. Befestige den Zopf mit einem Haargummi.
4

Niederländischer Zopf:

Der niederländische Zopf ist eine umgekehrte Variante des französischen Zopfes und sorgt für einen unverwechselbaren Look. Beginne damit, Deinen Bart oben am Kinn in drei Abschnitte zu unterteilen. Anstatt die Abschnitte in der Mitte zu kreuzen, kreuzt du sie unten und fügst nach und nach mehr Barthaar von jeder Seite hinzu.

Flechte weiter, bis Du das Ende erreichst und sichere es mit einem Haargummi.
5

Boxer Zopf:

Der Boxer Zopf ist ein eleganter und sportlicher Stil, bei dem zwei feste Zöpfe auf beiden Seiten des Bartes geflochten werden. Teile Deinen Bart in zwei gleiche Abschnitte und flechte jede Seite fest vom Ansatz bis zum Ende. Befestige jeden Zopf mit einem Haargummi oder einem Bartband.
6

Unendlichkeitszopf:

Der unendliche Zopf im Bart ist ein komplizierter und auffälliger Stil, der einen geflochtenen Effekt erzeugt. Beginne damit, Deinen Bart in drei Abschnitte zu unterteilen. Kreuze den rechten Teil über die Mitte und dann den linken Teil über den neuen mittleren Teil. Als Nächstes nimmst Du den rechten Abschnitt und kreuzt ihn unter der Mitte, dann kreuzt Du den linken Abschnitt unter dem neuen mittleren Abschnitt. Wiederhole dieses Flechtmuster, bis Du das Ende erreichst, und sichere den Zopf mit einem Haargummi.
7

Seilgeflecht:

Das Seilgeflecht ist ein gedrehter Stil, der Deinem Bart Textur und Tiefe verleiht. Teile Deinen Bart in zwei gleiche Abschnitte und drehe jeden Abschnitt im Uhrzeigersinn. Sobald jeder Abschnitt verdreht ist, wickelst du sie gegen den Uhrzeigersinn umeinander, sodass ein seilartiger Effekt entsteht. Befestige das Ende mit einem Haargummi oder einem Bartband.
8

Cornrow Flechtzopf:

Cornrow Zöpfe sind eine beliebte und stilvolle Wahl für das Flechten von Bärten. Bei dieser Frisur wird der Bart eng an die Haut geflochten, so dass Reihen von ordentlichen und gleichmäßigen Zöpfen entstehen. Beginne damit, Deinen Bart in kleine Abschnitte zu unterteilen und flechte jeden Abschnitt dicht an der Haut, wobei Du die Haare nach und nach einarbeitest. Flechte weiter, bis Du das Ende erreichst und sichere jeden Bart Zopf mit einem Haargummi oder einem Bartband.
9

Viersträngiger Zopf:

Der viersträngige Zopf ist eine komplexere Flechttechnik, die Deinen Bart noch komplizierter macht. Teile Deinen Bart in vier gleich große Strähnen und nummeriere sie von links nach rechts mit 1, 2, 3 und 4. Nimm Strähne 1, kreuze sie über Strähne 2 und führe sie unter Strähne 3, dann nimm Strähne 4, kreuze sie unter Strähne 3 und führe sie über Strähne 2. Wiederhole dieses Muster abwechselnd über und unter der Strähne, bis Du das Ende Deines Bartes erreichst. Befestige den Zopf mit einem Haargummi oder einem Bartband.
10

Zickzack-Zopf:

Der Zickzackzopf ist ein kreativer und optisch interessanter Stil, der Deinem Bart einen einzigartigen Twist verleiht. Beginne damit, Deinen Bart in kleine Strähnen zu unterteilen und in jede Strähne einen gleichmäßigen Zopf zu flechten. Wenn Du jeden Zopf geflochten hast, ziehe vorsichtig an den Rändern, sodass ein Zickzackmuster entsteht.

Befestige jeden Zopf mit einem Haargummi oder einem Bartband.
11

Braided Ponytail:

Wenn Du einen Vollbart und längere Haare hast, ist diese Frisur genau das Richtige für Dich. Zuerst flechtest du einen Teil Deiner Haare zu einem Zopf und fixierst ihn mit einem durchsichtigen Haargummi. Fasse Deine Haare zu einem Pferdeschwanz zusammen, wobei du den Zopf mit einbeziehst. Als Nächstes flechtest Du einen Teil Deines Bartes vom Kinn abwärts, um den Look zu vervollständigen. Befestige es mit einem Haargummi.

FAQs über geflochtene Bärte:

Kurzen Bart flechten: Wie lang muss mein Bart sein, um ihn zu flechten?

In der Regel sollte Dein Bart mindestens 5 cm lang sein, um einen geflochtenen Stil zu erzielen. Einige kürzere Bartstile, wie z.B. Ziegenbartzöpfe, lassen sich aber auch mit weniger Länge erzielen.

Muss ich meinen Bart vor dem Flechten waschen?

Wir empfehlen, Deinen Bart vor dem Flechten zu waschen, um sicherzustellen, dass er sauber und frei von Produktrückständen ist. Verwende ein sanftes Bartwaschmittel und anschließend einen Bartweichmacher und ein Bartöl, um optimale Ergebnisse zu erzielen.

Wie verhindere ich, dass sich mein geflochtener Bart löst?

Damit Dein geflochtener Bart intakt bleibt, kannst Du die Enden jedes Zopfes mit kleinen Gummibändern oder Haargummis sichern. Du kannst auch eine kleine Menge Bartwachs oder Balsam auftragen, um die Zöpfe zu fixieren.

Kann ich meinen Bart flechten, wenn er lockig oder gewellt ist?

Auf jeden Fall! Ein lockiger oder welliger Bart kann Flechtfrisuren eine einzigartige Textur und Dimension verleihen. Akzeptiere die natürliche Struktur Deines Bartes und nutze sie beim Flechten zu Deinem Vorteil. Das Drehen und Wenden von lockigem oder gewelltem Haar kann optisch interessante Muster erzeugen und Deine Flechtfrisur noch besser zur Geltung bringen. Achte nur darauf, dass Dein Bart vor dem Flechten gut angefeuchtet und entwirrt ist, damit das Flechten gut funktioniert.

Denke daran, dass Flechten ein vielseitiger Stil ist, der sich an verschiedene Bartlängen, -strukturen und persönliche Vorlieben anpassen lässt. Du kannst mit verschiedenen Flechtstilen experimentieren, verschiedene Techniken kombinieren und Deiner Kreativität freien Lauf lassen. Das Wichtigste ist, dass Du Spaß daran hast und Deine Individualität durch Deinen geflochtenen Bart zum Ausdruck bringst.

War dieser Artikel hilfreich?