Die Wissenschaft des Rasierens

Interview: Wie Gillette die Dermatologie Revolutioniert

Interview: Wie Gillette die Dermatologie Revolutioniert

1. Das Thema des diesjährigen Kongresses lautet: „Eine neue Ära für die globale Dermatologie“. Was bedeutet das für Gillette?

Gillette ist der Überzeugung, dass alle Männer einen zu ihrer Haut passenden Rasierer verdienen, damit sie sich hervorragend fühlen und gepflegt aussehen, selbst wenn sie empfindliche Haut, Rasurbrand oder andere rasurbedingte Hautreizungen haben. Im Mittelpunkt des diesjährigen Kongresses steht der Nassrasierer SkinGuard Sensitive, der erste Rasierer von Gillette, der speziell entwickelt wurde, um rasurbedingte Hautreizungen zu verhindern. Wir werden neue Forschungsergebnisse präsentieren, die zeigen, wie SkinGuard Sensitive das Rasieren für Männer grundlegend verändern kann, die unter rasurbedingten Hautproblemen leiden und bislang möglicherweise keinen Rasierer gefunden haben, der sanft genug zu ihrer Haut ist.

2. Welchen Beitrag leistet Gillette, um die weltweite Dermatologie zu revolutionieren und Patientenbehandlungen zu verbessern?

Gillette entwickelt neue, innovative Rasierer und Rasierlösungen auf Grundlage eines tiefgehenden Verständnisses von Männern und ihren Bedürfnissen für eine perfekte und angenehme Rasur sowie Fachwissens über Barthaare und Gesichtshaut. Wir teilen unser Wissen und klinische Forschungsergebnisse über die Wissenschaft des Rasierens mit Dermatologen auf der ganzen Welt und präsentieren beides auf bedeutenden Konferenzen wie dem Weltkongress der Dermatologie (World Congress of Dermatology, WCD). Wir hoffen, Dermatologen auf diese Weise hilfreiche Informationen zur Verfügung zu stellen, auf deren Grundlage sie ihren männlichen Patienten wertvolle Ratschläge zur Rasur und Produktempfehlungen geben können.

3. Nimmt Gillette zum ersten Mal am Weltkongress der Dermatologie teil?

Nein, absolut nicht. Gillette nimmt bereits zum dritten Mal am Weltkongress der Dermatologie teil. Nach der Teilnahme in Seoul (2011) und Vancouver (2015) freuen wir uns, wieder bei diesem renommierten internationalen Forum der Dermatologie zu sein, um unsere neuen Forschungsergebnisse und unser Wissen über die Haut zu teilen und unsere neuesten Rasierinnovationen zu präsentieren.

Gillette beim Weltkongress der Dermatologie: Beitrag zur Revolution der Dermatologie

4. Arbeitet Gillette im Rahmen seiner Forschungstätigkeiten auch darüber hinaus mit Dermatologen zusammen?

Natürlich. Wir arbeiten bei der Konzeption und Durchführung unserer klinischen Studien mit globalen Vordenkern der Dermatologie zusammen und unsere klinische Forschung wird von renommierten Hautexperten dermatologischer Institute beaufsichtigt und begleitet. Unsere klinischen Ergebnisse basieren nicht nur auf Selbsteinschätzungen der Studienteilnehmer, sondern auch auf der visuellen Untersuchung und Beurteilung der Haut durch Dermatologen.

5. Was erwartet Gillette vom diesjährigen Kongress und dem Austausch mit Fachleuten und Experten?

Wir erwarten ein großes Interesse an unseren neuen wissenschaftlichen Erkenntnissen, da diese die häufigsten rasurbedingten Hautprobleme, mit denen Dermatologen in ihrer Praxis konfrontiert sind (wie Pseudofolliculitis barbae oder Rasurbrand), angehen und entsprechende Lösungen bieten.

6. Gillette forscht seit mehr als 115 Jahren, um den Alltag und die Pflegeroutine seiner Kunden zu verbessern. Welche Neuheiten hat Gillette entwickelt, um Männern mit empfindlicher Haut ein besseres Rasiererlebnis zu bieten?

Gillette strebt seit Anbeginn danach, die Auswirkungen des Rasierens auf der Haut zu minimieren und das Rasieren dadurch angenehmer zu machen.  Wir haben beispielsweise die Qualität und Schärfe unserer Rasierklingen verbessert, um die Schnittgefahr zu minimieren. Hautschutz-Technologien zum besseren Gleiten unserer Rasierer wurden entwickelt und optimiert, um die Reibung zwischen den Rasierklingen und der Haut zu vermindern. Zudem haben wir den Übergang zwischen dem Handstück und der Rasierklinge überarbeitet, um einen übermäßigen Druck auf die Rasierklingen zu vermeiden. Viele dieser Erkenntnisse wurden auf dem WCD 2015 in Vancouver vorgestellt und in einer wissenschaftlichen Publikation veröffentlicht1.

In diesem Jahr haben wir das Design unserer Rasierklingen komplett überarbeitet und mit dem Gillette SkinGuard Sensitive, unserem ersten speziell für Männer mit empfindlicher Haut entwickelten Rasierer, den Komfort beim Rasieren deutlich erhöht.

7. Die neueste klinische Studie zu den Auswirkungen des Rasierens mit dem SkinGuard Sensitive Rasierer zeigt, dass das Auftreten von Rasurbrand um mehr als 60 % sinkt. Welche Innovation steckt dahinter?

Wir werden tatsächlich die neuesten Forschungsergebnisse präsentieren, die belegen, dass die tägliche Rasur mit dem SkinGuard Sensitive Rasierer Männern helfen kann, die unter Rasurbrand leiden (auch als Pseudofolliculitis barbae oder PFB bezeichnet). In einer neuen klinischen Studie (durchgeführt am Fachbereich von Professor Amy McMichael MD an der Wake Forest University in North Carolina, USA) wurde das Auftreten von Rasurbrand nach 12 Wochen täglichen Rasierens2 mit dem Gillette SkinGuard Sensitive Rasierer um mehr als 60 Prozent reduziert. Die Studie zeigt nicht nur eine deutliche Verbesserung des Hautbildes, sondern die Studienteilnehmer gaben auch an, emotional und sozial deutlich zu profitieren, indem sie sich beispielsweise attraktiver, selbstbewusster und sicherer im Umgang mit anderen Menschen fühlen.

8. Was hat Gillette in seiner jüngsten Forschung über männliche Jugendliche herausgefunden?

Gillette wird auf dem WCD auch neue Forschungsergebnisse mit männlichen Jugendlichen auf der ganzen Welt präsentieren. Die Ergebnisse zeigen, dass die Pubertät oft mit Gefühlen wie Verwirrung und Scham einhergeht, dass die Mehrheit der Jugendlichen spätestens im Alter von 16 Jahren das Rasieren ausprobiert und dass es ein großes Bedürfnis nach mehr Informationen zum richtigen Rasieren gibt, insbesondere vor dem Hintergrund, dass bei vielen männlichen Jugendlichen Hautreizungen und Schnittverletzungen auftreten, wenn sie sich zum ersten Mal rasieren.

9. Wie kann Gillette männliche Jugendliche unterstützen?

Gillette kann Jugendliche mit Informationen darüber unterstützen, wie sie sich richtig rasieren und ihre Haut pflegen. Wir müssen dies frühzeitig vermitteln, da einige Jungen bereits mit 9 Jahren in die Pubertät kommen und die meisten Studienteilnehmer bei ihren ersten Rasierversuchen jünger als 16 Jahre waren. Hinzu kommt, dass viele Jugendliche in dem Alter aufgrund von Pickeln oder Akne Schwierigkeiten beim Rasieren haben.

10. Was empfiehlt Gillette Jugendlichen, die den richtigen Umgang mit einem Rasierer erlernen möchten?

Wir empfehlen Jugendlichen, diese fünf einfachen Schritte zu befolgen:

  1. Wasche Dein Gesicht mit einem milden Reinigungsprodukt, um die Barthaare weicher zu machen, sodass sie sich leichter abrasieren lassen.
  2. Trage reichlich Rasierschaum oder Rasiergel auf.
  3. Rasiere Dich in leichten, sanften Zügen mit einem Rasierer für empfindliche Haut.
  4. Wasche Dein Gesicht erneut, um die Reste des Rasierschaums oder Rasiergels vollständig zu entfernen.
  5. Trage eine After-Shave-Creme oder einen After-Shave-Balsam auf, um die Haut mit der verlorengegangenen Feuchtigkeit zu versorgen und sie zu beruhigen.

Unsere Forschung hat gezeigt, dass Jugendliche mit Akne zu einem überwiegenden Teil den Gillette SkinGuard Sensitive Rasierer gegenüber ihrem normalen Rasierer bevorzugen. Dieser Rasierer minimiert rasurbedingte Hautreizungen, insbesondere wenn Mitesser, Pickel und Akne vorhanden sind, und bietet somit eine neue und einzigartige Rasierlösung für die sensible Haut von Jugendlichen.

Vielen Dank für Ihre Zeit. Genießen Sie den Kongress.

1.  The Biomechanics of Blade Shaving, K. Cowley and K. Vanoosthuyze, lnternational Journal of Cosmetic Science, 38 (suppl. 1), 17-23, 2016

  1. Täglich bedeutet fünfmal oder häufiger pro Woche

Keine Tags vorhanden



Gillette Editor

Gillette Editor

Autor und Experte