Tutorials: Haarentfernung

Schneide Dein Haar selbst : So geht’s !

Schneide Dein Haar selbst : So geht’s !

Mit einem guten Haarschnitt fühlt „Mann“ sich gleich viel wohler. Je nach Haartyp und Frisur schneiden einige Männer ihre Haare sogar wöchentlich. Danny Silvestri ist Friseur in Winchester – er hat einige Tipps parat für Männer, die sich selbst zu Hause die Haare schneiden möchten.

Guten Nachrichten gibt es für Männer, die einen Buzzcut, einen Fadecut oder einen kahl rasieren Kopf wünschen: Diese trendigen Looks eignen sich perfekt für den Haarschnitt zu Hause!

Wenig Pflege erfordert der sehr kurze Buzzcut. Die Variationen sind beinahe unendlich: Vom Undercut über den Brushcut bis hin zum Stufenschnitt sind der Fantasie (fast) keine Grenzen gesetzt.

Seit dem 19. Jahrhundert – mit Erfindung der Haarschneidemaschine – gibt es den Buzzcut, der seinen Namen dem Geräusch des Haarschneiders verdankt.

Wie Du Deine Haare selbst schneiden, den Schnitt beibehalten und so mit Deinem Haarschnitt das Beste aus Dir herausholst, erfährst Du in Danny‘s Guide:

Diese Hilfsmittel benötigst Du für einen Haarschnitt zu Hause Wenn

Du Deine Haare selbst schneiden möchtest, benötigst Du:

1. einen Haarschneider wie unseren King C. Gillette Trimmer
2. einen Nassrasierer
3. eine weiche Bürste
4. einen Spiegel

Gut zu wissen:

  • Verwende auf jeden Fall eine professionelle Friseurschere, wenn Du eine verwenden möchtest
  • auf gar keinen Fall eine Küchen- oder Nähschere!
  • Schneide nur trockenes Haar mit einem Haarschneider!
  • Berücksichtige, dass die Aufsätze der Haarschneidemaschine Deines Friseurs andere Parameter als die Deines Heimgerätes haben. Die „4“ des Haarschneiders beim Friseur ist nicht zwingend gleichzusetzen mit der „4“ Deines Trimmers.
  • Lege zu Beginn ein Handtuch auf Deine Schultern – so ersparst Du Dir viel Arbeit zum Schluss!
  • Verwende einen gekippten Spiegel, sofern vorhanden, oder einen Handspiegel, um Deinen Hinterkopf und die Seiten Deines Kopfes beim Schneiden im Blick zu halten.

Wenn Du zum ersten Mal einen Haarschneider verwendest, beginne mit der höchsten Stufe, also sozusagen der längsten Länge. Arbeite Dich dann schrittweise in Richtung der unteren Stufen, bis Du Deine Wunschlänge erreicht hast.

Wähle den gewünschten Stil.

Berücksichtige unbedingt, dass jeder Elektrorasierer seine eigenen Einstellungen hat und der Aufsatz Deines Haarschneiders nicht unbedingt den Einstellungen des Aufsatzes der Friseurmaschine entspricht.

Die besten Tipps für Deinen Haarschnitt zu Hause

Die besten Tipps für Deinen Haarschnitt zu Hause

Gerate nicht in Panik, wenn das Endergebnis nicht Deinen Vorstellungen entspricht!

Außerdem empfiehlt es sich, den Haarschnitt so kurz wie möglich zu halten. Ein Buzzcut eignet sich wahrscheinlich am besten für einen selbstgemachten Schnitt: Er ist ein Klassiker unter den männlichen Frisuren, erfordert kaum Pflege und die Wahrscheinlichkeit, sich zu verschneiden, ist sehr gering.

Wenn Du Deine Haare doch nicht zu Hause schneiden willst, experimentiere doch einfach mit verschiedenen Stylingprodukten! Sie eignen sich perfekt, um Deine langen Haare in Schach zu halten, unterschiedliche Looks auszuprobieren und Deinem Haar Gewicht zu verleihen.

Wie oft sollte ich mir die Haare schneiden ?

Wie häufig Du Dir die Haare schneiden solltest, hängt von Deinem Haarschnitt ab. Ein Buzzcut kann in ein oder zwei Wochen nachwachsen. Die Haare sollten dann oft genug geschnitten werden, um den Look gepflegt und ordentlich zu halten.

Umgekehrt können längere Haare, die mit einer Schere geschnitten wurden, durchschnittlich bis zu vier oder sechs Wochen auf einen neuen Schnitt warten.

Kann ich mein Haar alleine schneiden ?

Du hast vor, Dir die Haare zu Hause selbst zu schneiden? Dann ist es grundsätzlich ratsam, wenn Du Hilfe von jemandem hast.

Ohne Hilfe besteht der schwierigste Part aus dem Finish – den Details. Das ist der wichtigste Punkt in der Arbeit des Friseurs: die Details des Haarschnittes zu vollenden.

Hierbei geht die meiste Zeit ins Land und es ist für den Friseur die Gelegenheit, seine Kreativität auszuleben. Wenn Du Dir die Haare selbst schneidest, dann solltest Du Dir im Klaren darüber sein, dass Du auf diese Finesse verzichten musst.

3 Tutorials für den DIY Haarstyle zu Hause

1. IN 7 SCHRITTEN ZUM BUZZCUT

BUZZCUT

Der einfachste Haarschnitt zu Hause ist wahrscheinlich der Buzzcut. Du bist Anfänger? Dann ist dieser Style wirklich die beste Option, um das Haareschneiden zu üben. Die Haare weisen bei diesem Schnitt eine einheitliche Länge auf. Manchmal wird der Buzzcut auch als Militär- oder Pinselschnitt bezeichnet.

Befolge diese sieben Schritte, um zu Hause einen perfekten Buzzcut zu erzielen:

Schritt I. VORBEREITEN

Nimm Dir genug Zeit und übereile nichts! Suche Dir alle Rasierutensilien zusammen, die Du benötigst, und lege sie Dir zurecht. So sparst Du später Zeit.

Schritt II. DEFINIERE DIE GEWÜNSCHTELÄNGE

Verwende zunächst einen längeren Aufsatz für die Haarschneidemaschine und kürze damit das Haar auf einer Seite des Kopfes. Achte darauf, wie viel Haar dadurch entfernt wird! Wenn Du Dir einen kürzen Haarschnitt wünschst, dann verringere Schritt für Schritt die Länge des Aufsatzes.

Schritt III. IN ALLE RICHTUNGEN KÜRZEN!

Nachdem Du Deine perfekte Länge gefunden hast, fahre mit der Haarschneidemaschine gegen das natürliche Haarwachstum über den Kopf und dann auch in alle anderen Richtungen.

Wenn Du das Gefühl hast, alle gewünschten Haare entfernt zu haben, lasse von jemandem kontrollieren, ob Du auch wirklich keinen Bereich ausgelassen hast. Alternativ kannst Du auch zwei Spiegel so neigen, dass Du Deinen Hinterkopf sehen kannst.

Wenn Du nachbessern musst, nimm Dir ausreichend Zeit und gehe so gründlich wie möglich vor!

Schritt IV. SCHNITTHAARE ENTFERNEN

Durch das Bürsten werden alle abgeschnittenen Haare von Deinem Kopf entfernt, sodass Du genau sehen kannst, was noch übrig ist. Das Bürsten während des Schneidens ist eine gute Angewohnheit – mache Dir keine Sorgen um die Haare, die Du überall auf dem Boden verteilst. Du kannst den Fußboden immer noch reinigen, wenn Dein Haarschnitt fertig ist!

Schritt V. WIEDERHOLE SCHRITT 3

Wenn Du die überschüssigen Haare mit der Bürste entfernt hast, gehe mit der Haarschneidemaschine noch einmal über den Kopf. Wiederhole diesen Schritt so oft, bis der Buzzcut gleichmäßig und scharf geschnitten aussieht!

Schritt VI. PRÄZISION IST ALLES

Verwende einen Präzisionstrimmer, um den Haarschnitt besonders genau hinzukriegen. Manche Männer überspringen diesen Schritt, der einen großen Einfluss auf die Frisur hat. Konzentriere Dich insbesondere auf Bereiche um die Ohren sowie auf die Nackenlinie. Für letztere wähle am besten ein konisches Finish, weil es besser herauswächst als ein eckiger, „kastenförmiger“ Look. In jedem Fall erfordert die perfekte Verjüngung ein wenig Übung – am besten suchst Du Dir jemanden, der Dir zur Hand geht. Stelle sicher, dass Du auch die feinen Härchen unter der Nackenlinie entfernt hast!

Schritt VII. DUSCHEN

Schaue Dir schließlich voller Stolz Deinen super sauberen, selbstgeschnittenen Buzzcut an! Zur Belohnung wartet eine ausgiebige Dusche mit einer gründlichen Haarwäsche auf Dich.

2. Haarstyle 2: DER FADECUT

DER FADECUT

Der Fadecut weist an der Nackenlinie und den Ohren sehr kurze Haare auf, die sich allmählich zur Oberseite des Kopfes hin verlängern. Dieser Haarschnitt ist etwas komplizierter als der Buzzcut und erfordert ein wenig Geschick.

Allerdings wirst Du mit einer Haarschneidemaschine, einem Kamm und ein wenig Geduld die leichten Abstufungen sicher mit Bravour meistern!

  • Nachdem Du festgelegt hast, wo die Überblendungslinie beginnen soll, wähle den kürzesten Aufsatz der Haarschneidemaschine und beginne unten mit kurzen Strichen von unten nach oben.
  • Wenn Du bereit für die nächste Länge bist, setze genau dort an, wo Du mit der vorherigen Aufsatzlänge aufgehört hast und arbeite Dich weiter nach oben vor. So gelingt Dir ein nahtloser Übergang.
  • Sobald Du am längsten Bereich angekommen bist, kannst Du mit einem Kamm die Haare ein wenig vom Kopf abheben und mit dem Haarschneider entlang des Kamms fahren.

3. SO RASIERST DU DIR DEN EIGENEN KOPF MIT EINEM NASSRASIERER

SO RASIERST DU DIR DEN EIGENEN KOPF MIT EINEM NASSRASIERER

Vielleicht denkst Du schon eine Weile darüber nach, Dir den Kopf glatt zu rasieren.

Eine Glatze könnte gut zu Dir passen? Dann lies hier einige Tipps für eine glatte und komfortable Kopfrasur:

  • Befeuchte zunächst Deine Kopfhaut und die Stoppeln. Wenn Dein Haar zu lang ist, kürze es vor der Rasur und dem Waschen mit einem Haarschneider.
  • Trage dann ein Rasiergel auf Deinen Kopf auf, damit der Rasierer gut gleiten kann und Deine
    Haut vor Reizungen geschützt ist.
  • Überprüfe unbedingt die Feuchtigkeitsstreifen der Rasierklinge! Stumpfe Klingen müssen ersetzt werden!
  • Beginne die Rasur mit leichten, sanften Bewegungen. Wenn Du etwas Übung hast, findest Du für Dich ein Muster, das funktioniert: zum Beispiel von den Seiten direkt über Deine (falls vorhanden) Koteletten oder von der Rückseite Deines Kopfes aus beginnend.
  • Mit den Fingern der freien Hand kannst Du dem Rasierer sozusagen „seinen Weg zeigen“ – das machst Du intuitiv richtig! Mit der FlexBall-Technologie von Gillette kannst Du die Rasierklingen mühelos über die Konturen Deiner Kopfhaut drehen.
  • Denke daran, Deine Ohren beim Rasieren nach unten zu klappen, wenn Du mit dem Rasierer in die Nähe dieses Bereiches kommst. So vermeidest Du Schnitte oder Kerben.
  • Spüle die Rasierklingen während des gesamten Vorgangs regelmäßig aus.
  • Wenn Du Bereiche erneut rasieren musst, vergiss nicht, noch einmal Schaum oder Rasiergel aufzutragen!
  • Wenn Du fertig bist, tupfe Deinen Kopf mit einem Handtuch trocken (nicht reiben!) und trage ein feuchtigkeitsspendendes Aftershave auf.
  • Profi-Tipp: Führe einen Wattebausch oder ein Wattepad über den trockenen, frisch rasierten Kopf. Wenn die Fasern irgendwo hängen bleiben, dann hast Du möglicherweise eine Stelle ausgelassen.

Wenn Du nun immer noch das Gefühl hast, ein zusätzlicher Ratschlag könnte nicht schaden: Wende Dich bitte an Deinen Friseur! Viele Friseure haben sich nämlich genau diesen Beruf ausgesucht, weil sie anderen Menschen helfen möchten, wenn sie einen Rat benötigen.



Gillette Editor

Gillette Editor

Autor und Experte