Das Beste Im Mann

Von der Rasur bis hin zur Selbstpflege: Wie Männer besser auf sich achten können

Von der Rasur bis hin zur Selbstpflege: Wie Männer besser auf sich achten können

Von der Rasur bis hin zur Selbstpflege: Wie Männer besser auf sich achten können

Wer von Zeit zu Zeit seine Kenntnisse rund um die Rasur auffrischt, sorgt dafür, dass sich keine schlechten Angewohnheiten in die Morgenroutine schleichen. Dazu gehört auch, sich über neue Produkte zu informieren, die deine Ausrüstung an Pflegeprodukten sinnvoll ergänzen können.

Wer sich schon ein Leben lang mit gereizter Haut und Rasurbrand herumschlägt, sollte lernen, wie man sich richtig rasiert. Wer findet, dass er nicht immer so gut aussieht, wie es möglich wäre, findet hier zudem Tipps zur Verbesserung des Erscheinungsbildes. Und wer sich oft erschöpft fühlt, bekommt Infos, wie man besser auf sich achtet. Denn: Auch wenn Rasur und Hautpflege ein wichtiger Teil der Selbstpflege sind, es gehört mehr dazu als nur das.

Pflege für Männer: Tipps für die tägliche Routine

Gereizter Haut nach dem Rasieren kann man mit den richtigen Produkten entgegenwirken, die spezifisch dem Hauttyp entsprechen. Wird die Haut beispielsweise rot, kratzig und gereizt, dann deutet das auf empfindliche Haut hin, und du brauchst einen Rasierer, der sanfter zur Haut ist.

Der SkinGuard Sensitive ist der erste Rasierer von Gillette, der speziell für empfindliche Haut entwickelt wurde. Der SkinGuard mit einzigartigem Klingendesign sorgt dafür, dass die Haut während der Rasur schonend geglättet wird und die Klingen sanft über die Haut gleiten.

Ganz egal, welchen Hauttyp man hat, oder seit wie vielen Jahren man sich schon rasiert, es schadet nie, sich die Grundsätze einer perfekten Rasur in Erinnerung zu rufen:

  • Immer erst das Gesicht waschen, damit Haut, Gesichtshaare oder Bartstoppeln weich werden
  • Rasiergel oder -schaum auftragen, damit das Gesichtshaar vor der Rasur befeuchtet wird
  • Mit sanften Zügen rasieren, um Rasurbrand zu vermeiden
  • In die Richtung des Haarwuchses rasieren, um Hautirriationen zu vermeiden
  • Zum Abschluss eine schnelle Pflegeroutine nach der Rasur

Bist du viel unterwegs und hast wenig Zeit, immer wieder neue Rasierklingen zu besorgen? Dann sorgt ein Abonnement für Gillette Klingen dafür, dass du immer bestens versorgt bist.

Tipps für die Körperrasur

Rasieren muss sich nicht auf das Gesichtshaar beschränken. Eine regelmäßige Körperrasur kann dabei helfen, körperliche Vorzüge zu unterstreichen und ein positives Körpergefühl zu fördern.

Möglicherweise soll vor dem Urlaub das Brusthaar rasiert werden oder Du denkst über eine regelmäßige Rückenrasur nach. Ganz egal, wofür Du Dich entscheidest, der Gillette 3-in-1Styler liefert die besten Resultate beim Trimmen, Rasieren und Definieren von Körperhaar.

Der 3-in-1 Styler eignet sich auch für Augenbrauen, Nasenhaare und andere störende Körperhaare, damit Du Dich jederzeit wie dein bestes Ich fühlen kannst.

In unseren Tutorials zum Thema Haarentfernung für Männer findest Du alle wichtigen Hinweise zur Rasur von Körperhaar.

6 Tipps für die männliche Selbstpflege

Duschen und Rasieren ist das Eine. Zur umfassenden Selbstpflege für ein allgemeines Wohlbefinden gehört allerdings noch viel mehr.

  • Finde eine gesunde Work-Life-Balance

Es ist nichts verkehrt daran, sich mit Haut und Haaren in den Job zu stürzen. Allerdings muss man dann auch entsprechend abschalten können. Gerade in unserer durchdigitalisierten Welt ist es wichtig, dass man sich regelmäßig Pausen gönnt.

Achte darauf, das Büro pünktlich zu verlassen und lass’ dich nicht jeden Abend von Arbeits E-Mails stören. Konzentriere dich stattdessen auf andere Dinge. Ein gutes Buch, Entspannung mit einem Film oder beim Kochen – all diese Dinge helfen dabei, die Gedanken in andere Richtungen zu lenken, sodass man am nächsten Tag frischer an die Arbeit geht, und vielleicht sogar besser geschlafen hat.

  • Achte auf Anzeichen von Stress und Burnout

Es hilft, zu wissen, was in einem Stress auslöst und welche Anzeichen auf Burnout hinweisen, damit . Zeichen sind beispielsweise angespannte Schultern, Kieferpressen, Zähneknirschen im Schlaf oder ein ständiges, unterschwelliges Gefühl von Erschöpfung. Wenn dir eines oder mehrere dieser Dinge bekannt vorkommen, solltest Du einsehen, dass es Zeit ist, einen Gang runterzuschalten. Früher ins Bett zu gehen, das Handy am Abend auszuschalten, eine Runde Joggen zu gehen oder einfach Zeit mit Freunden und Familie zu verbringen – all diese Dinge können dann gegensteuern.

Dabei darf nicht vergessen werden, dass jeder Mensch anders ist. Nimm Dir also die Zeit herauszufinden, was Dir am besten hilft, Stress abzubauen und zur Selbstpflege beiträgt.

  • Achte auf ausreichend Schlaf

Zu wenig Schlaf führt dazu, dass Körper und Geist nicht mehr richtig funktionieren können. Gerade wenn Du Dich gestresst und ausgebrannt fühlst, ist es extrem wichtig, dass sich das Hirn durch genügend Schlaf wieder aufladen und erfrischen kann.

Versuche es mit einer abendlichen Routine, wenn es Dir schwerfällt, genügend Schlaf zu bekommen. Mindestens eine halbe Stunde vor der anvisierten Schlafenszeit solltest  Du Dich von allen Bildschirmen (Handy, iPad usw.) fernhalten. Gönne dir ein warmes Milchgetränk oder einen Kamilletee und versuche es mit beruhigenden Düften, wie einem Lavendelspray für das Kopfkissen.

  • Nähre Dich von Innen nach Außen

Selbstpflege muss von Innen starten. Achte also auf DeineErnährung und was Du trinkst. Beides kann erheblich beeinflussen, wie viel Energie Du hast und wie Du Dich allgemein fühlst.

Eine ausreichende Versorgung mit Flüssigkeit ist besonders wichtig und hilft bei der Verdauung genau wie beim Rasieren, damit der Rasierer glatter über die Haut gleitet. Achte daher darauf, dass  Du die empfohlenen acht Gläser Wasser pro Tag zu Dir nimmst.

  • Schütze Dich vor der Sonne

Sonne kann der Haut ungemein schaden. Sonnencreme sollte daher täglich dazugehören, selbst im Winter. Das ist auch wichtig, um unglückliche Bräunungslinien in der Bartgegend zu vermeiden, solltest Du regelmäßig Deinen Bart Style ändern!

  • Nimm Dir jeden Tag Zeit für Dich selbst

Wir sind heutzutage alle immer so unglaublich beschäftigt, dass wir leicht vergessen, uns Zeit für uns selbst zu nehmen. Wer sich jeden Tag Zeit für sich selbst nimmt – egal, wie wenig das sein mag –, tut viel für die Selbstpflege. Das kann eine halbe Stunde im Fitnessstudio sein, ein motivierender Podcast auf dem Weg zur Arbeit oder sich für fünf Minuten bei der morgendlichen Rasur in den eigenen Gedanken zu verlieren.

Keine Tags vorhanden



Gillette Editor

Gillette Editor

Autor und Experte