Das Beste Im Mann

Minimalismus: Wie man einen minimalistischen Lebensstil verwirklicht

Minimalismus: Alles über den minimalistischen Stil | Gillette DE

Der minimalistische Lebensstil ist eine Bewegung, die auf Einfachheit setzt, ohne auf Ästhetik zu verzichten. Wir werfen einen Blick auf die wichtigsten Kleidungsstücke und Hilfsmittel, die Du kennen solltest, um den Stil für Dich zu verwirklichen.

Was ist Minimalismus?

Der Minimalismus ist heute besonders bei Inneneinrichtung und ganz allgemein im Hinblick auf den Besitz von Gegenständen und den Lebensstil angesagt. Minimalismus ist eine Philosophie, die sich gegen den übermäßigen Konsum und seine Auswüchse, insbesondere in Bezug auf die Umwelt, richtet. Während immer mehr Menschen zu Anhängern dieser Idee werden, wissen jedoch viele nicht, wo sie anfangen sollen.

Der Minimalismus ist nicht nur eine Antwort auf ökologische Bedenken, sondern spiegelt auch eine bestimmte Vorstellung von Ästhetik wider. Es ist eine Vorstellung, die Räume, monochrome Farben und klare Linien in den Vordergrund stellt. Was die Kleidung und Körperpflege betrifft, so besteht der minimalistische Stil darin, nur die wirklich notwendigen Basics zu besitzen.

Minimalismus: Alles über den minimalistischen Stil | Gillette DE

Das Ziel ist jedoch nicht, auf ein attraktives Äußeres zu verzichten. Oder anders gesagt: Ein minimalistischer Stil bedeutet nicht, dass Du Deinen Stil aufgibst. Es geht vielmehr darum, die Kleidung so zu wählen, dass Du für alle Gelegenheiten gerüstet bist, von Kneipenabenden über Hochzeiten bis hin zu Kundenterminen. Du solltest jedoch nicht mehr besitzen, d. h. Dich nicht mit Kleidungsstücken belasten, die Du in der letzten Saison oder im Ausverkauf gekauft hast, aber in Wirklichkeit nicht tragen wirst.

1 – Die minimalistische Denkweise

Minimalismus (sowohl bei Kleidung als auch bei Haaren) lässt sich in drei Begriffen zusammenfassen: Einfachheit, Vielseitigkeit und Konsistenz. Sowohl die Kleidung als auch die Bart- und Haarschnitte sind gewöhnlich (was nicht gleichbedeutend mit nachlässig ist) und daher ohne überflüssige Elemente.

Sie passen zu vielen verschiedenen Anlässen und Stilen und wirken immer harmonisch zusammen. Konkreter bedeutet dies, dass weder Deine Kleidung noch Deine Bart- und Haarschnitte bei einem bestimmten Anlass herausstechen dürfen.

Die Entscheidung, ein Kleidungsstück zu kaufen oder seinen Schnitt zu ändern, erfolgt aus einer anderen Perspektive: Das Ziel ist es, ein Ergebnis zu erzielen, das perfekt in diese Logik passt, und nicht, einen Mantel zu kaufen, nur weil er gut aussieht. Diese Überlegung ist der Grundstein des Minimalisten: Das Neue muss mit dem, was Du bereits besitzt, übereinstimmen.

Die Faszination des Minimalismus besteht darin, dass Du, sobald Du Deinen eigenen Haar- und Kleidungsstil entwickelt hast, ein echtes Chamäleon bist, das immer gut aussieht und stets auf die Umwelt achtet.

2 – Vor dem Kauf

Im Allgemeinen, und vielleicht besonders bei Kleidung sowie Haar- und Bartschnitten, erhältst Du viel für Dein Geld. Wenn Du wirklich billige Dienstleistungen oder Kleidungsstücke entdeckst, kann es sein, dass es einen Haken gibt. Du solltest also immer auf Qualität achten, auch wenn Du ein paar Euro mehr ausgeben musst. Denn am Ende wird das Ergebnis viel nachhaltiger sein. Das gilt sowohl für Kleidung als auch für Rasierprodukte.

Bei der Kleidung sind neutrale Farben die erste Wahl, da die gesamte Garderobe ein einheitliches Ganzes bilden soll. Konkret sind Schwarz, Weiß, Grau, Blau, Braun oder Grün risikolos.

Minimalismus: Alles über den minimalistischen Stil | Gillette DE

Bei der Wahl der Frisur hast Du ein wenig mehr Freiheit, aber Du solltest darauf achten, dass Dein Haar- und Bartschnitt nicht zu auffällig ist, damit er mit Deinem Kleidungsstil übereinstimmt. Verzichte also auf grelle Haarfarben und Muster auf der Kopfhaut, die mit einer Haarschneidemaschine bearbeitet wurden.

3 – Die wichtigsten Kleidungsstücke für einen minimalistischen Stil

Die folgende Liste soll als Grundlage für die wichtigsten Kleidungsstücke für einen minimalistischen Kleiderschrank dienen. Sie ist natürlich nicht vollständig und kann ergänzt werden.

3.1 – Ein Dreiviertelmantel

Der Dreiviertelmantel hat den Vorteil, dass er elegant, vielseitig und effizient ist, wenn die Temperaturen sinken. Idealerweise besteht er aus Wolle. Camel ist eine beliebte Farbe, die alltagstauglich, aber nicht langweilig ist. Dieser Mantel passt sowohl zu Anzügen als auch zu lässigen Looks.

3.2 – Eine Daunenjacke

Wenn der Mantel nicht ausreicht oder Du keine Lust auf ein langes Kleidungsstück hast, ist die Daunenjacke eine gute Wahl. Sie ist leicht und warm und lässt sich problemlos mit Deinem gesamten Kleiderschrank kombinieren. Sie kann sowohl allein als auch unter einem Mantel getragen werden.

3.3 – T-Shirts

Eine Auswahl an hochwertigen T-Shirts ist in einem minimalistischen Kleiderschrank unverzichtbar. Vorzugsweise sind unifarbene Modelle in den Farben Schwarz, Marineblau, Grau und Weiß zu bevorzugen. Achte darauf, Modelle von guten Marken zu wählen, da sie viel getragen werden und daher strapazierfähig sein müssen.

3.4 – Eine Jeans

Auch wenn es verschiedene Trends rund um Denim gibt, ist eine gut sitzende Jeans ein sicherer Hafen. Sie sollte weder zu weit noch zu eng sein und gerade über Deine Beine fallen. Um möglichst vielseitig einsetzbar zu sein, bevorzugst Du dunkle Jeans. Du kannst Dir eine grobe Jeans leisten, die sowohl zu smart-casual als auch zu legeren Stilen passt.

3.5 – Chino

Wenn die Jeans Dein bester Freund ist, dann ist die Chino ihr Zwilling. Sie ist vor allem dann ein guter Verbündeter, wenn Du Dich etwas eleganter kleiden möchtest als mit Denim. Achte auf klassische Modelle, d. h. Beige, Marineblau oder sogar Dunkelgrün.

3.6 – Ein Oxford-Hemd

Das Oxford-Hemd ist mindestens genauso wichtig wie das T-Shirt, denn es ist das Hemd, das im Handumdrehen zu einem formelleren Look führt. Achte auf helle Pastellfarben, die besonders vielseitig sind.

3.7 – Ein Paar braune Derbystiefel

Braune Derbys gehören zu den chamäleonartigsten Schuhen in der Männergarderobe. Sie eignen sich sowohl für das Wochenende als auch für das Büro und werden auch bei einem Abendessen oder einer Party ihre Wirkung nicht verfehlen. Am besten eignen sich Schuhe mit Goodyear-Sohlen, die nach Abnutzung neu besohlt werden können.

4 – Die wichtigsten Bart- und Haarschnitte für einen minimalistischen Stil

Nachdem wir nun gesehen haben, wie man sich für einen minimalistischen Stil kleidet, ist es an der Zeit, einen Blick auf den Bart- und Haarschnitt zu werfen, der diesem Prinzip entspricht. Wie bei der Kleidung liegt auch hier der Schwerpunkt auf Einfachheit und Vielseitigkeit.

Im Hinblick auf die Haarpracht ist die richtige Länge entscheidend. Wenn der Bart und die Haare zu kurz sind, kann dies zu einem militärischen Stil führen. Sind die Haare zu lang, wirkt das Ganze eher wie ein Hipster-Stil.

Minimalismus: Alles über den minimalistischen Stil | Gillette DE

Die richtige Länge für den minimalistischen Stil ist ein Bart und ein Haarschnitt, der vier oder fünf Monate alt ist. Bei dieser Länge kannst Du Deine Gesichtsbehaarung ohne großen Pflegeaufwand zeigen, sodass Du weniger Produkte und Hilfsmittel benötigst. Eine gute Schere, ein Barttrimmer und ein Bartöl reichen aus. Es reicht, wenn Du alle ein bis zwei Monate widerspenstige Haare und Spliss abschneidest.

Auch der Schnurrbart sollte nicht vernachlässigt werden. Das Ziel ist keine Dali-Nachbildung, sondern ein natürlicher Schnurrbart, der nur getrimmt werden muss, wenn er zu nah an die Lippen kommt.



Thomas

Thomas

Autor und Experte

Hi, my name is Thomas and I'm from the generation that grew up in the 1990s. Contract manager by day, I'm a blogger whenever I have a free moment. In 2012, I founded Monsieur's Blog to share fashion tips, grooming and inspirations. I live in Paris, I love to dress up, I get around by bike and I spend a lot of time in climbing gyms. And I drink way too much coffee.