Die Wissenschaft des Rasierens

Die richtige Hautpflege vor, während und nach dem Sport

Wie pflegst du deine Haut rightig vor, während und nach dem Sport? | Gillette DE

Sport ist gut! Nicht nur für Deinen Körper und Deine mentale Gesundheit, sondern auch für Deine Haut. Sport regt die Durchblutung an, dadurch transportiert das Blut mehr Sauerstoff, das so auch vermehrt in Deine Haut gelangt. Trotzdem kann Sport auch das Gegenteil bewirken. Vor allem dann, wenn Du Deine Haut vor, während und nach dem Sport nicht richtig pflegst. Was Du bei der Hautpflege beachten musst, erfährst Du hier.

Kein Make-Up oder reichhaltige Cremes vor dem Sport!

Die Zeiten, in denen Make-Up ausschließlich Frauen vorbehalten war, sind vorbei. Das gilt aber nicht für den Sport, denn auch wenn Du dabei gut aussehen willst und das Make-Up am liebsten drauf lassen würdest, tust Du Deiner Haut damit keinen Gefallen. Im Gegenteil, denn sie wird Dich dafür sogar bestrafen!

Beim Sport arbeitet Dein Körper auf Hochtouren und nutzt Deine Haut für zwei Dinge: Fürs Atmen und fürs Schwitzen. Das kann Deine Haut aber nicht, wenn auf ihr eine Schicht Make-Up liegt (das gleiche gilt übrigens auch für eine reichhaltige Tagescreme!). Die Poren sind verstopft, das führt zu Hautirritationen und es können kleine Pickelchen entstehen. Willst Du also mit Make-Up Deine unreine Haut verdecken, erreichst Du genau das Gegenteil, nämlich noch unreinere Haut.

Deshalb vor dem morgendlichen Sport kein Make-Up oder reichhaltige Cremes auftragen. Machst Du später am Tag Sport, wasch Dein Gesicht vorher mit einem Face Cleanser oder Abschminktüchern.

Atmungsaktive Kleidung beim Sport tut auch deiner Haut gut | Gillette DE

Trage lockere oder atmungsaktive Kleidung

Dass Deine Haut während des Sports atmen und schwitzen möchte, habe ich eben schon geschrieben und das gilt natürlich nicht nur für Dein Gesicht, sondern auch für Arme, Beine, Oberkörper und andere Regionen. Kann sie das nicht, entstehen auch hier Unreinheiten und Pickel. Am einfachsten vermeidest Du das, indem Du weite, lockere Kleidung trägst. Möchtest Du trotzdem lieber enganliegende Sportkleidung tragen, achte beim Kauf darauf, dass sie atmungsaktiv ist. Das ist bei den gängigen Sportbekleidungsherstellern inzwischen fast immer der Fall.

Benutze ein extra Handtuch für Dein Gesicht

Duschst Du direkt nach dem Sport, sollte selbstverständlich sein, dass Du Dich nicht mit dem Handtuch abtrocknest, das Du während des Sports benutzt hast. Aber auch wenn Du nicht duschst oder zum Duschen nach Hause fährst, solltest Du ein zweites Handtuch für Dein Gesicht mit in die Sporttasche packen.

Nach dem Training sind Deine Poren weit offen und damit besonders anfällig für Bakterien und Schmutz. Benutzt Du nun, in diesem sensiblen Moment, Dein Sporthandtuch, um Dein Gesicht zu trocknen, kommt Deine Haut mit all den Bakterien in Berührung, die in Deinem Handtuch gebrütet haben, während Du es auf den Sportgeräten, auf dem Boden oder auf Deiner verschwitzen Haut liegen hattest. Da sind Hautirritationen und Unreinheiten vorprogrammiert.

Benutze deshalb ein frisches Handtuch und vergesse nicht, es jedes Mal nach dem Sport zu waschen bzw. auszutauschen und nicht wochenlang in der Sporttasche vor sich hin gammeln zu lassen.

Genug trinken ist der Schlüssel zu gesunder Haut | Gillette DE

Trinke viel!

Genug zu trinken ist ein Mantra, das viele schon nicht mehr hören können. Für den Sport gilt es natürlich auch und insbesondere dann, wenn Du zu den Menschen gehörst, die viel schwitzen. Das viele Wasser, das Dein Körper in Form von Schweiß verliert, fehlt ihm natürlich an anderer Stelle, deshalb solltest Du genügend Wasser nachtanken. Deine Haut dankt es Dir, indem sie praller und straffer wird/bleibt.

Die richtigen Pflegeprodukte nach dem Sport

Das Thema Feuchtigkeit zieht sich wie ein roter Faden durch diesen Artikel, da machen die richtigen Pflegeprodukte keine Ausnahme. Das Schwitzen während des Sports kann Deine Haut austrocknen. Duschst Du nach dem Sport zu heiß oder zu lang, verstärkt das diesen Effekt auch noch. Deshalb solltest Du Deiner Haut nach dem Sport wieder Feuchtigkeit zuführen. Am besten in Form von feuchtigkeitsspendenden Cremes oder Seren für Dein Gesicht und Deinen Körper. Deine Haut wird dadurch weniger rissig, weniger anfällig für Unreinheiten und gleichzeitig praller, straffer und schöner.

Nach dem Sport rasieren?

Natürlich kannst Du Dich nach dem Sport rasieren. Sei Dir aber darüber bewusst, dass Deine Haut beim Rasieren ziemlich beansprucht wird. Das kann zum Problem werden, wenn sie durch falsches Behandeln beim Sport schon vorbelastet ist. Achte daher unbedingt auf die oben genannten Tipps und verwende Rasierschaum oder Rasiergel. Hast Du trotzdem noch Probleme bei der Rasur, kannst Du den Gillette Skinguard Sensitive ausprobieren, denn er wurde speziell für empfindliche Haut entwickelt.

Damit der Sport nicht zum Mord an Deiner Haut wird, solltest Du also vor allem darauf achten, dass Deine Haut während des Sports genug atmen kann und dass sie nach dem Sport genügend Feuchtigkeit bekommt, um sich zu regenerieren.



The Lins

The Lins

The Lins

Der Blog The Lins verbindet Themen aus den Bereichen Fashion, Lifestyle und Travel mit Design in all seinen Ausprägungen und richtet sich an Männer, die sich in den üblichen deutschen Männer-Zeitschriften nicht wiederfinden. Hinter The Lins stehen Frank Lin, studierter Mode-Designer und für alles Visuelle verantwortlich, und Philipp Kleiber, Historiker und Politikwissenschaftler.