Die Wissenschaft des Rasierens

Wirkung von Bartöl und Häufigkeit der Anwendung

Wirkung von Bartöl und Häufigkeit der Anwendung

Ein Bart ist die faule Wahl von Typen, die das Rasieren aufgegeben haben … oder etwa nicht? Wir machen nur Spaß! Wenn irgendjemand weiß, dass ein Bart eigentlich ein Kunstwerk ist, dann wir.

Aber seien wir mal ehrlich, sogar die beeindruckendsten Bärte können manchmal etwas unbequem werden.

Die Haut unter Deinem Bart muss Einiges aushalten – mehrere tausend Haare drängen sich ein einem relativ kleinen Bereich zusammen. Gesichtshaar ist viel stärker und gröber als die Haare auf Deinem Kopf, was dazu führt, dass sich Barthaare ohne die richtige Pflege rau und kratzig anfühlen und trocken und drahtig aussehen können. Außerdem kann die darunterliegende Haut ebenfalls leiden.

Wie oft solltest Du Bartöl anwenden

Vielleicht ist dies nicht das Thema, das Deine bärtigen Freunde in der Kneipe besprechen, aber sicherlich haben auch sie schon einmal unter trockener und schuppiger Haut sowie Juckreiz unter ihren Bärten gelitten.

Die Lösung? Viel, viel nährende Pflege.

Du ernährst Dich, fütterst Deine Haustiere oder Pflanzen – da wirst Du auch Zeit finden, Deinen Bart mit Nährstoffen zu versorgen.

Lieber Bart, dürfen wir vorstellen? Das Bartöl.

Welche Wirkung hat Bartöl?

Unser Gillette King C. Gillette Bartöl besteht aus pflanzenbasierten Ölen – im Einzelnen Jojobaöl, Traubenkernöl und Nachtkerzenöl – die Deinen geliebten Bart mit der bestmöglichen Pflege versorgen.

Dank unseres typischen King C. Gillette Dufts aus Bergamotte, Sandelholz, Zedernholz, Patschuli und Kardamom verwöhnt es zudem Deine und andere Nasen. Wir übernehmen daher keine Haftung für die seltsamen Blicke, die Du eventuell kassierst, wenn Du an Deinem Bart schnupperst.

Bartöl als ideale Pflege für Deinen Bart

Unser Bartöl ist leicht und bei Berührung überhaupt nicht fettig, wodurch es die ideale Pflege für Deinen Bart bietet und ihn sichtbar weicher, glatter und gesund glänzend macht.

Das ist natürlich einerseits gut für Dich, denn Du fühlst Dich gepflegter und smarter, andererseits bedeutet es auch gute Nachrichten für Deine bessere Hälfte …

Feuchtigkeit für trockene Haut

Bartöl pflegt nicht nur Deinen Bart, sondern kümmert sich auch um die darunter liegende Haut. Da die Haut auf Deinem Kinn, Deinen Wangen und Deinem Hals aufgrund der Haare darüber beim Waschen nicht so gut zu erreichen ist, kann sie schnell anfangen zu jucken und schuppig zu werden.

Bei dunklem Haar sind Schuppen außerdem ziemlich sichtbar im Bart. Bei regelmäßiger Verwendung sind Bartseife und Bartöl daher die beste Pflege für diese empfindlichen Hautstellen. So fühlt sich Dein Gesicht sehr viel wohler und Dein Selbstvertrauen in Deinen Bart steigt und steigt.

Vorbereitung auf den Barttrimmer

Dank der feuchtigkeitsspendenden Wirkung von Bartöl wird raues Barthaar weicher und dadurch einfacher zu stylen und zu trimmen.

Auch die längsten Bärte müssen für ein gesundes Haarwachstum regelmäßig getrimmt werden. Dein Styling wird Dir bei wunderbar weicher Gesichtsbehaarung viel leichter von der Hand gehen.

Anwendung von Bartöl

Du kannst Dein Bartöl ganz easy in Deine tägliche Körperpflege einbauen. Gib ein paar Tropfen in Deine Handinnenfläche und arbeite sie in Deinen Bart ein. Achte dabei darauf, sie gründlich einzureiben, damit Du für noch bessere Ergebnisse auch die Haut unter dem Bart erreichst.

Wie oft sollte Bartöl angewendet werden?

Trage Dein Bartöl zweimal täglich auf, einmal morgens und ein weiteres Mal abends vor dem Schlafengehen. So wird Dein Bart so weich und gepflegt wie möglich und mit ausreichend Feuchtigkeit versorgt.

Entdecke noch mehr Bartpflegetipps von King C. Gillette.



King C Gillette

King C Gillette

King C Gillette