Die Wissenschaft des Rasierens

Bart-Knoten: Wie kann man Knoten im Haar entfernen?

Knoten im Haar: Wie man Bart Knoten entfernt | Gillette DE

Sind Deine Barthaare verfilzter als Deine iPhone-Kabel? Es ist an der Zeit, eine Lösung für diese täglichen Problemchen zu finden. Wie entfernt man bereits entstandene Knoten oder verhindert ihre Entstehung? Hier findest Du alle Tipps, die Du für einen Look brauchst, der eher schick als schlampig ist!

Um den Bart Deiner Träume zu bekommen, hast Du beschlossen, ihn mehrere Wochen/Monate lang unangetastet wachsen zu lassen. Keine gute Idee! Wenn das Barthaar länger wird und nicht gepflegt wird, verheddert es sich und bildet irgendwann richtige Knoten. Wie kann man dieses lästige Problem lösen? Hier sind einige Antworten!

4 Tipps, um Deinen Bart mit Stil zu entwirren !

Ohne gleich zum Rasiermesser zu greifen, gibt es mehrere Möglichkeiten, die Knoten in Deinem Bart zu entwirren. Hier sind die 4 beliebtesten Lösungen für Männer mit Bartwuchs.

1. Bartbürste oder Bartkamm: Unverzichtbare Utensilien

Bartbürste oder Bartkamm: Unverzichtbare Utensilien | Gillette DE

Wie bei den Haaren gilt auch für Barthaare, dass sie eine gewisse, regelmäßige Pflege verdienen. Das häufigste Zubehör ist die Bartbürste. Sie ist weicher und ermöglicht es Dir, die am schwersten zu bändigenden Haare zu stylen, um zu verhindern, dass sie sich verheddern. Wenn sich die Knoten bereits gebildet haben, solltest Du dennoch in einen Bartkamm investieren, der sich auf das Lösen von Bartknoten praktisch spezialisiert hat.

Wie verwende ich einen Bartkamm richtig?

Verfolge die Richtung des Haares (von oben nach unten) und wenn es wirklich blockiert oder zieht, stoppe die Bewegung, um das Risiko zu vermeiden, dass das Haar oder der Kamm bricht! Wenn das Entwirren schwierig ist, kannst Du die Knoten im Barthaar mit ein wenig King C. Gillette Bartöl oder King C. Gillette Bartbalsam von Gillette aufweichen.

2. Der Föhn: Der Zauberspruch des Friseurs

Der Föhn: Der Zauberspruch des Friseurs | Gillette DE

Der Bartfrisur-Schnitt ist fertig, jetzt ist es Zeit für das Styling! Wenn Bürste und Kamm nicht ausreichen, musst Du wie beim Friseur den Föhn hervorholen. Der erste Schritt ist das Anfeuchten des Bartes. Falls Du es vorher nocht nicht getan hast, solltest Du Deinen Bart noch gründlich reinigen, etwa mit dem King C. Gillette Bartshampoo.

Anschließend geht es ans Trocknen, indem Du die heiße Luft nach unten leitest, trocknest Du Deinen Bart und bürstest ihn gleichzeitig. Mit einer sanften Bewegung mit den Fingern oder einem Kamm sollten die Knoten keinen Widerstand mehr leisten!

3. Der Termin beim Friseur: Der lustige Teil

Der Termin beim Friseur: Der lustige Teil | Gillette DE

Du hast keine Lust, Dich selbst um dieses Problem zu kümmern? Dann ist ein Friseur die beste Wahl, wenn es um Knoten, Konturen und die Schönheit Deines Bartes geht. In wenigen Minuten lässt er Dein Gesicht besser aussehen als je zuvor. Aber um Dein Beauty-Budget nicht zu sprengen, solltest Du Dich zu Hause, und zwar täglich, um Deinen Bart kümmern!

4. Das Bartglätteisen: Der letzte Ausweg

Das Bartglätteisen: Der letzte Ausweg | Gillette DE

Achtung, diese Lösung sollte nicht täglich angewendet werden. Wird das Barthaar zu oft und zu stark erhitzt, kann es spröde werden und brechen. Bei langen und widerspenstigen Bärten kann es jedoch von Zeit zu Zeit eine echte Hilfe sein! Auf trockenem, mit einem Hitzeschutzspray geschütztem Haar gleitest Du Dein Mini-Glätteisen über die Längen. Dandy-Look garantiert!

Doch bevor Du das tust, solltest Du das Sprichwort beherzigen: Vorbeugen ist besser als heilen. Hier sind die richtigen Methoden, um die Bildung von Knoten zu verhindern.

Wie kann man das Auftreten von Knoten im Bart verhindern?

Regelmäßige Bartpflege ist unerlässlich! Wie alle Schritte Deiner Schönheits- und Pflegeroutine sollte auch die Bartpflege nicht vernachlässigt werden. Als Erstes musst Du Deinen Bart sorgfältig reinigen. Mit einem speziellen Produkt wie King C. Gillette Bartshampoo kannst Du den Schmutz entfernen, der sich im Laufe des Tages im Haar ansammelt. Außerdem schützt es vor den Schäden des Alltags und macht die Haare geschmeidiger.

Andere gute Produkte, die in Verbindung mit einer Bürste oder einem Kamm verwendet werden können, sind ebenfalls nicht zu unterschätzen. Bartöl sollte auf jeden Fall Teil Deiner täglichen Routine sein. Jeden Morgen nach der Reinigung oder vor dem Schlafengehen (als Maske über Nacht einwirken lassen), macht es den Bart weicher und geschmeidiger.

Zur Bartpflege gehört auch das regelmäßige Trimmen des Bartes. Selbst wenn Du ein paar Millimeter abschneiden musst, vermeidest Du, dass sich die Haare kräuseln und mit anderen verfilzen.

Die Kontrolle des Flausches (selbst eines langen wie der des Wassermanns) ist unerlässlich. All diese guten Maßnahmen machen Dein Barthaar geschmeidiger und weicher, so dass sich keine Knoten bilden können.

Endlich kein Barbarenbart mehr!



Gillette

Gillette

Autor und Experte