Das Beste Im Mann

4 Tipps, wie Du bei Deiner täglichen Pflegeroutine Wasser sparen kannst

4 Tipps, wie Du bei Deiner täglichen Pflegeroutine Wasser sparen kannst

Wasser ist für unsere tägliche Routine unerlässlich, aber verbrauchen wir nicht auch oft zu viel davon? Die Diskussion über den Klimawandel und die Auswirkungen von Ressourcenverschwendung hat in den letzten Jahren zugenommen. Wasserverschwendung spielt in diesem Zusammenhang eine große Rolle.

Wir verschwenden oft Wasser, ohne uns dessen bewusst zu sein, aber schon kleine Anpassungen in der täglichen Routine können zum Wassersparen und Schutz der Umwelt beitragen – und jede Kleinigkeit hilft.

Hier sind unsere vier Tipps, wie Du bei Deiner täglichen Pflegeroutine Wasser sparen kannst:

1. Duschen statt Baden

Ein langes Bad kann unglaublich entspannend sein und ist eine wunderbare Möglichkeit, sich selbst etwas Gutes zu tun. Aber wusstest Du, dass ein durchschnittliches Bad über 130 Liter Wasser verbraucht? Im Vergleich dazu sind es bei einer Dusche nur circa die Hälfte.

Duschen anstatt zu Baden spart außerdem nicht nur viel Wasser (und schont damit Deine Wasserrechnung), sondern auch Zeit.

Wasser sparen im Alltag: Duschen statt Baden

Das bedeutet natürlich nicht, dass Du Dir nie mehr ein Bad gönnen sollst. Versuche es einfach mit ein- oder zweimal im Monat anstatt mehrmals in der Woche.

Wer kleine Kinder hat, kann mit einem Wasserhahn mit niedrigem Durchfluss die verbrauchte Wassermenge reduzieren. Die Kleinen können so weiterhin planschen, während gleichzeitig weniger Wasser verschwendet wird.

2. Kürzere Duschen

Weniger Zeit unter der Dusche verbringen ist der einfachste Weg, weniger Wasser zu nutzen. Das Tolle an einer Dusche: Man kann alles in nur wenigen Minuten erledigen – Körper und Haare waschen, Zähne putzen und sogar rasieren.

Wer normalerweise gerne lange duscht, um sich damit etwas Gutes zu tun, kann sich stattdessen einfach andere Gelegenheiten im Tagesablauf für einen Verwöhnmoment suchen und Aktivitäten bevorzugen, die weniger Wasser verbrauchen.

3. Wasser wiederverwenden

Immer mehr Menschen recyceln heutzutage ihr Wasser. Und es gibt viele Möglichkeiten dafür: Überlege beispielsweise mal, wie viel Wasser Du typischerweise jeden Tag verschwendest, während Du darauf wartest, bis die Dusche die richtige Wassertemperatur hat.

Mit einem Eimer oder anderen Behälter in der Dusche kannst Du dieses überschüssige Wasser sammeln und später nutzen, z. B. um Pflanzen zu gießen oder sogar für die Toilettenspülung.

Wasser wiederverwenden: Von der Dusche auf die Blumen

4. Weniger Wasser beim Rasieren und Zähneputzen nutzen

Gehörst Du zu den Männern, die beim Rasieren den Wasserhahn laufen lassen? Viele von uns machen das, verschwenden damit aber eine Menge Wasser.

Gewöhne Dir einfach an, den Wasserhahn abzudrehen, außer wenn Du Deine Zahnbürste oder Deine Rasierklingen zwischen den Rasierstrichen abspülst. Für den Rest der Zeit ist es aber wirklich nicht nötig, das Wasser laufen zu lassen.

Du musst das Waschbecken, bevor Du beginnst, nicht mit Wasser füllen. Achte nur darauf, dass Du die Rasierklingen regelmäßig nach einigen Strichen abspülst, um zu vermeiden, dass sich überschüssige Haare und Rasiergel ansammeln.

Vorsicht beim Wasserverbrauch ist nur eine von vielen Möglichkeiten, nachhaltiger zu leben.



Gillette

Gillette

Autor und Experte