Das Beste Im Mann

Kryotherapie: Die Vorteile von Kälte für Sportler

Kryotherapie: Die Vorteile von Kälte für Sportler

Kryotherapie ist ein wachsender Trend, insbesondere unter Sportlern. Bei Gillette suchen wir ständig nach neuen Wegen, um Männern zu helfen, sich am Besten in ihrer Haut zu fühlen. Deswegen wollten wir von Experten mehr über die Praxis der Ganzkörper‐ Kryotherapie erfahren und diese Erkenntnisse anschließend mit unseren Lesern teilen.

Wir sprachen mit Michel Gaillaud, einem Sportarzt aus Cannes und seinem Kollegen Sébastien Sandra, einem in Kryotherapie ausgebildeten Sporttrainer, um mehr über die Vorteile der Kryotherapie zu lernen sowie darüber, wie Männer sie in ihr Fitnesstraining einbinden können.

Was ist Kryotherapie ?

Während der Ganzkörper‐Kryotherapie befindet sich der gesamte Körper in einer sogenannten Kryosauna, nur der Kopf guckt heraus. Der Körper wird einer trockenen Kälte von etwa ‐110 ° C ausgesetzt durch Sprühungen von kaltem, flüssigem Stickstoff.

Ziel der Kryotherapie ist, einen thermischen Schock zu erzeugen. In etwa 30 Sekunden sinkt die Temperatur der Epidermis von 36 auf 12 Grad – völlig schmerzfrei. Die Substanz kommt nicht mit der Haut in Berührung.

Was sind die Vorteile der Kryotherapie ?

Sébastien Sandra: „Kryotherapie wirkt sich effektiv auf die Erholung und Leistung von Sportlern aus. Wenn Sie trainieren, dann produziert der Körper Giftstoffe. Durch die starke Senkung der Hauttemperatur werden die Durchblutung und die Sauerstoffversorgung der Muskeln beschleunigt, um sie besser zu dehnen. Schmerzen werden gelindert, was dazu führt, dass der Sportler sein Training schneller und in besserer körperlicher Verfassung wieder aufnimmt. Regelmäßige Sitzungen haben auch eine höhere Elastizität der Muskelfasern zur Folge. Die Muskeln sind stärker und beim nächsten Training bis zu zehnmal widerstandsfähiger gegen Anstrengung. Zu den Vorteilen gehört die Sekretion von Endorphinen durch das Gehirn, ein Hormon, welches das Schmerzgefühl bei Verletzungen lindert und ein Gefühl des Wohlbefindens erzeugt. Ein zusätzlicher Vorteil gegen Muskelermüdung.“

Für welche Sportler eignet sich die Kryotherapie ?

Sébastien Sandra: „Für jeden, ganz gleich, ob Marathonläufer oder Anfänger! Zu Beginn sind Sitzungen alle fünf Tage empfehlenswert, um den Körper an den Thermoschock zu gewöhnen. Dann werden schrittweise alle 15 Tage Sitzungen fortgeführt, um die Vorteile weiterhin aufrechtzuerhalten.“

Wie funktioniert eine Kryotherapie‐Sitzung ?

Michel Gaillaud: „Wir überprüfen zunächst den Blutdruck des Patienten. In Unterwäsche oder Badeanzug, mit Handschuhen und Socken bekleidet betritt der Sportler die Kältekammer. Die Sitzung dauert maximal drei Minuten bei einer Temperatur von ‐110 Grad.

Während dieser Zeit sprechen wir immer mit dem Behandelten, um sicherzustellen, dass es ihm gutgeht und um ihn gegebenenfalls zu beruhigen. Nach der Sitzung können sich die Sportler sehr schnell anziehen, weil die Hautoberfläche durch die trockene Kälte nicht nass
wird.

Es gibt darüber hinaus auch „Ganzkörper“‐Kyrotherapie‐Sitzungen, die eher für Hochleistungssportler empfohlen werden. Das System ist ähnlich. Ein Arzt betritt die Kühlkammer zusätzlich, in dem eine oder mehrere Personen Platz finden. Der Thermoschock ist ein wichtiges Ziel der Therapie, Anwender dürfen aber nicht unter Klaustrophobie leiden.“

Kryotherapie und ihre Risiken : Was sind die Kontraindikationen ?

Michel Gaillaud: „Die Kryotherapie ist keine harmlose Therapie, daher ist Vorsicht geboten bei der Wahl des Kryotherapie‐Zentrums! Während die Gesundheitsbehörde eine verstärkte Überwachung der Technik verlangt, ist derzeit kein offizieller Berufsabschluss oder ein
anderer Qualifikationsnachweis notwendig. Es empfiehlt sich daher, ein Zentrum aufzusuchen, das von Angehörigen eines Gesundheitsberufes beaufsichtigt wird. Die Krankengeschichte sollte genau geprüft werden. So wird die Kryotherapie nicht für Personen empfohlen, die an Herz‐Kreislauf‐Erkrankungen leiden.“

Wie teuer ist eine Kryotherapie‐Sitzung ?

Sébastien Sandra: „Die Preise variieren je nach Kryotherapie‐Zentrum zwischen 40 und 50 Euro. Einige private Krankenkassen in Deutschland erstatten die Sitzungen, wenn die Therapie ärztlich verschrieben wurde.“



Gillette

Gillette

Autor und Experte