Das Beste Im Mann

Männergesundheit & Bartpflege : So geht es nach der Movember-Aktion weiter

Schnurrbart oder nicht? Du hast Dir einen Monat lang einen Schnurrbart wachsen lassen und währenddessen wahrscheinlich so einige Kommentare zu Deinem Look bekommen. Von der Juckerei wollen wir gar nicht reden … Aber vielleicht hast Du und Dein Umfeld den unkomplizierten Schnurrbart ja auch liebgewonnen. Wenn Dir auch die Rasurtechnik immer leichter fällt und der Schnauzer endlich eine attraktive Fülle erreicht hat, dann behalte ihn doch einfach.

Wie auch immer Du Dich entscheidest: jetzt ist Dezember und Deine fabelhaften MovemberAnstrengungen sind offiziell beendet.

Egal, ob Du darüber erleichtert bist oder es eher bedauerst – bevor Du Deine gesammelten Sponsorengelder an die Movember Foundation überweist und Dich daran machst, Deine Barthaare neu zu stylen, solltest Du Dir ein paar Gedanken darüber machen, wie Du dabei vorgehst.

So gelingt die erste Rasur nach Movember

Wenn Dein Schnurrbart bis Ende November besonders lang geworden ist, solltest Du Dich mit dem Gillette 3-in-1 Styler und Barttrimmer vertraut machen.

Direkt den Rasierer anzusetzen, um langen Barthaaren beizukommen, kann zu schmerzhaften „Verwicklungen“ führen. Mit dem Präzisionstrimmer des Stylers kannst Du Deinen Schnurrbart kürzen, bis er eine einfach zu rasierende Länge hat. Der Barttrimmer ist super vielfältig: Du kannst damit trimmen, rasieren und die Konturen bearbeiten. Es ist außerdem 100 % wasserdicht, sodass dem Einsatz unter der Dusche nichts im Wege steht.

Selbst wenn Dein erreichter Schnurrbart kürzer ist, musst Du bei Deiner ersten Rasur nach der Movember-Aktion vorsichtig sein, denn die Haut unter Deinem Bart ist nach einem Monat ohne Kontakt mit einem Rasierer extrem empfindlich.

Selbst ein dünner Schnurrbart muss vorsichtig rasiert werden, wenn Movember vorbei ist, um Irritationen zu verhindern

Der Gillette SkinGuard Sensitive Rasierer wurde speziell für empfindliche Haut entwickelt. Der von Deiner Hand ausgeübte Druck wird von einer cleveren Technologie aufgefangen, die eine angenehme Rasur ermöglicht. Nutze dazu das SkinGuard Sensitive Rasiergel für Männer, damit die Haut gut durchfeuchtet wird und die Rasierklinge noch sanfter gleitet.

So bleibt der Movember-Geist lebendig

Vergiss nicht, dass es bei Movember nicht nur um den Spaß ging, sich einen Schnurrbart wachsen zu lassen. Im Kern geht es bei der Aktion darum, dass Bewusstsein für spezifisch männliche physische und psychische Krankheiten zu steigern und Spenden zu sammeln. Vor diesem Hintergrund haben wir einige Punkte zusammengestellt, wie Du das ganze Jahr über den Movember-Spirit lebendig halten kannst:

Selbst-Check

Zu den Krankheiten, auf die mit der Movember-Kampagne aufmerksam gemacht werden soll, gehört insbesondere auch Hodenkrebs. Achte also auch bei Dir selbst auf mögliche Anzeichen. Wenn die Körperrasur für Dich sowieso dazugehört, kannst Du beim Rasieren Deiner Schamhaare auch Deine Hoden checken. Und wenn nicht, gewöhne Dir an, einmal die Woche beim Duschen einen Check durchzuführen.

Keine Angst vorm Arzt

Direkt im Zusammenhang mit dem obengenannten Punkt steht, dass Du auch wirklich zum Arzt gehst, wenn es nötig ist. Es zahlt sich nicht aus, auf harten Kerl zu machen und den Arztbesuch aufzuschieben.

Dein Hausarzt ist da, um Dir zu helfen – egal, ob es um eine Geschwulst geht, die Du gerne überprüfen lassen möchtest oder ob Du Dich einfach nicht wohl fühlst.

Kümmere Dich um Deine Freunde

Sich mit seinen Freunden wirklich zu unterhalten, sie zu fragen, wie es ihnen geht und richtig zuzuhören, ist extrem wichtig, damit das Thema psychische Gesundheit aus der Tabuzone kommt.

Denn leider fällt es gerade Männern deswegen häufig noch sehr schwer, offen über ihr mentales Wohlbefinden zu reden.

Es muss übrigens nicht immer der gemeinsame Gang ins Stadion sein oder die gemeinsame Runde Bier. Man kann sich auch einfach nur treffen, um zu reden. Dafür sind Freunde schließlich da.

Kümmere Dich um Deine Freunde und frage nach, wie es ihnen geht. Reden hilft, wenn es um die psychische Gesundheit geht

Nimm Dir Zeit für Selbstpflege

Nimm Dir Zeit für Dich selbst, denn das unterstützt Deine psychische Gesundheit. Im Winter, wenn alles immer irgendwie kalt und dunkel ist, kann das schwieriger sein. Daher haben wir Tipps für die Selbstpflege im Winter zusammengestellt, damit Du besser durch diese Jahreszeit kommst.

Stehe zu Deinem neuen Schnurrbartstil

Falls die Movember-Aktion dazu geführt hat, dass Du einen neuen Schnurrbartstil gefunden hast, der Dir wirklich steht, halte den Geist dieses Monats lebendig und stehe zu Deinem Look.

Mit dem Gillette 3-in-1 Styler bleibt der Schnauzer immer gut gepflegt und Du kannst Dich darauf verlassen, immer die beste Version Deiner Selbst zu sein.



Gillette

Gillette

Autor und Experte