Bart-Styles: Von der klassischen Bartfrisur zum Trendsetter

Der Koteletten Bart

The Lins erklären das wichtigste rund um Koteletten: Welche Koteletten-Form passt zu deinem Gesicht und wie kannst du Koteletten stylen? | Gillette DE

Es gibt wohl kaum einen Bart, der so sehr mit einem bestimmten Jahrzehnt in Verbindung gebracht wird, wie dieser: Der Koteletten Bart. Er schreit nach 70er Jahre. Nach Schlaghosen und Cord-Anzügen. Nach Elvis in Las Vegas. Aber Koteletten passen auch in die heutige Zeit – wenn Du sie richtig stylst. Wie das geht, erfährst Du hier.

Zunächst wollen wir aber die Frage klären, was der Begriff Kotelette überhaupt bedeutet und was er mit dem gleichnamigen Stück Fleisch zu tun hat. Kotelette leitet sich vom französischen Wort côté ab, das so viel wie „Seite“ bedeutet. Macht Sinn, denn die Koteletten befinden sich schließlich an den Seiten des Gesichtes. Auch das Kotelett (ohne e am Ende ist damit das Fleisch gemeint) hat seinen Namen vom französischen Wort für Seite, denn es bezeichnet das Stück, das sich auf der linken und rechten Seite der Wirbelsäule befindet. Koteletts und Koteletten sind damit also zumindest semantisch miteinander verwandt.

Koteletten – Bart oder Kopfhaar?

Nun aber zurück zu den Koteletten mit e. Wenn man es genau nimmt, wird alles, das sich an den Seiten des Gesichts auf Höhe der Ohren und darunter befindet, als Kotelette bezeichnet. Koteletten bestehen sowohl aus Kopfhaar, als auch aus Barthaar, was Einfluss auf die Pflege der Koteletten hat (dazu gleich mehr).

Genaugenommen hängt es auch von der Länge der Koteletten ab. Sind sie kurz oder sehr kurz, bestehen sie meist nur aus Kopfhaar und ungeübte Betrachter nehmen sie wahrscheinlich gar nicht als Kotelette oder gar als Bart wahr. Je weiter sie nach unten gehen und je länger die einzelnen Haare sind, desto eher werden sie als Bart-Style erkannt.

Die Anatomie der Kotelette

Auch wenn sie aktuell nur selten zu sehen sind, kann Koteletten eigentlich jeder tragen und tatsächlich können sie Deinem Look sogar noch den letzten Schliff verpassen, wenn Du sie richtig einsetzt, denn nicht jede Kotelettenform passt zu jedem Gesicht. Variieren kannst Du in 3 Dimensionen:

  • Koteletten-Länge, d.h. wie weit nach unten Du die Barthaare stehen lässt
  • Koteletten-Breite, d.h. wie schmal oder breit der Streifen ist
  • Haar-Länge, d.h. wie lang Du die Barthaare wachsen lässt

Wenn Du Deinen Friseur nicht explizit danach fragst, wird er Deine Koteletten mit großer Wahrscheinlichkeit relativ kurz schneiden und nach unten hin schmaler werden lassen, sodass sie relativ wenig auffallen. So ist und war der modische Standard der letzten Jahre.

Einen großen Unterscheid macht es schon, wenn Du Deine Koteletten nach unten hin breiter werden lässt. Je länger, breiter und buschiger, desto auffälliger wird es.

Die passende Kotelette für runde und schmale Gesichter

Mit der passenden Kotelettenform kannst Du großen Einfluss auf die Konturen Deines Gesichtes nehmen. Runde Gesichter kannst Du schmaler wirken lassen, wenn Du Deine Koteletten dünn und spitz auslaufen lässt. Mehr Bart-Styles für runde Gesichter findest du hier. Längliche und schmale Gesichter vertragen deutlich mehr! Breite, lang auslaufende Koteletten funktionieren bei diesen Gesichtsformen sehr gut und sorgen definitiv für Aufmerksamkeit.

So stylst Du Deine Koteletten

Egal wie Du Deine Koteletten stylst, achte unbedingt darauf, dass sie symmetrisch sind, also die linke und die rechte Kotelette komplett identisch sind. Alles andere fällt Deinem Gegenüber sofort ins Auge, denn man erkennt sofort, dass hier etwas schiefgelaufen ist! Außerdem solltest Du vollen und dichten Bartwuchs ohne Lücken haben.

Um Koteletten zu stylen – egal wie lang und breit sie werden sollen – musst Du Dir zunächst einen Bart stehen lassen. Haben Deine Barthaare die gewünscht Länge, geht es ans Stylen. Überlege Dir, welche Form Deine Koteletten haben sollen und fahre die Kontur mit dem KCG Style Master ab. Sei dabei sehr akkurat.

Ist die Kontur gezogen, kannst Du nun großzügig die übrigen Haare entfernen. Mit dem Style Master kannst Du sie grob kürzen und dann mit einem Nassrasierer komplett glatt rasieren.

So pflegst Du Deine Koteletten

Koteletten bestehen aus Haupt- und Barthaaren. Da diese unterschiedlich schnell wachsen, Deine Koteletten-Haare aber alle die gleiche Länge haben sollen, solltest Du sie alle 2-3 Tage trimmen. Dafür kannst Du einen der drei Aufsätze auf den Style Master aufsetzen und einmal kurz über die Koteletten fahren – mit und gegen den Strich. Die Koteletten solltest Du außerdem regelmäßig mit Bartshampoo waschen. Das hält die Haare sauber und weich und reinigt auch die Haut darunter.

Und, hast Du Gefallen an den Koteletten gefunden? Willst Du sie vielleicht sogar selbst ausprobieren? Dann musst Du Dich nur noch für die passende Länge und Breite entscheiden und dann geht es ganz schnell, denn Koteletten sind sehr leicht zu stylen und auch einfach in der Pflege. Wichtig ist nur, dass beide Koteletten absolut symmetrisch sind.



The Lins

The Lins

The Lins

Der Blog The Lins verbindet Themen aus den Bereichen Fashion, Lifestyle und Travel mit Design in all seinen Ausprägungen und richtet sich an Männer, die sich in den üblichen deutschen Männer-Zeitschriften nicht wiederfinden. Hinter The Lins stehen Frank Lin, studierter Mode-Designer und für alles Visuelle verantwortlich, und Philipp Kleiber, Historiker und Politikwissenschaftler.